Ende des Kneipen-Qualms naht

Österreich plant Rauchverbot für die Gastronomie

Wien - Österreich will ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie einführen. Bis zum Sommer solle es dazu einen Parlamentsbeschluss geben.

Das teilte die rot-schwarze Regierung am Dienstag in Wien mit. Rauchen in Gaststätten ist in der Alpenrepublik derzeit weitgehend erlaubt - und seit Jahren umstritten. Betreiber können bislang in ihren Lokalen separate Raucherräume einrichten, solange im „Hauptraum“ Rauchverbot gilt. In kleinen Gaststätten ist Rauchen erlaubt. Rauchen ist auch gestattet, wenn brand- oder denkmalschutzrechtliche Vorschriften die Abgrenzung eines Raucherraums verhindern.

Wirte, die ihre Kneipen entsprechend umgebaut haben, sollen nun entschädigt werden, wie es am Dienstag aus dem Kabinett hieß. Österreich gilt als eines der letzten Raucherparadiese in Europa. In Studien der europäischen Krebsliga (ECL) schnitt das Land im internationalen Vergleich sowohl beim Nichtraucherschutz als auch bei Angeboten zur Rauchentwöhnung zuletzt schlecht ab.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare