Ekel-Fund

19-Jährige erbricht nach Essen – was Ärzte aus ihrem Magen holen, ist haarsträubend

+
Erst eine Operation brachte den Verursacher der Symptome ans Licht. (Symbolbild)

Die junge Frau klagte nach Mahlzeiten über starke Bauchschmerzen und Kraftlosigkeit. Die Ursache dafür fanden die Ärzte im Magen der Teenagerin.

Im südrussischen Ulan-Ude musste sich eine junge Frau nach Mahlzeiten regelmäßig erbrechen. Zudem klagte sie über starke Schmerzen im Bauch und fühlte sich kraftlos. Die besorgte Mutter der 19-Jährigen brachte ihre Tochter in ein Krankenhaus. Dort machten Ärzte einen Fund, den sie so schnell sicher nicht vergessen werden.

Ärzte entfernen zwei Kilo schweren Haarklumpen aus Magen

Bei einer Untersuchung fanden die Ärzte eine feste, unverdauliche Masse, berichtet das britische Nachrichtenportal Mirror. Dabei habe es sich um einen fast zwei Kilo schweren Haarball gehandelt, der nahezu den gesamten Magen der 19-Jährigen einnahm. Er soll 50 mal 10 mal 10 Zentimeter groß gewesen sein.

Lesen Sie auch: Zwei Jahre schwanger? Was im Bauch dieser Frau wächst, wiegt unglaubliche 26 Kilo.

Eine Erklärung dafür, wie so viele Haare in den Magen der Frau gelangen konnten, gab der behandelnde Arzt. Demnach habe die Patientin regelmäßig an ihren Haaren gekaut. Dies könne auf eine Trichophagie zurückzuführen sein. Dabei handle es sich um ein krankhaftes Verschlucken der Haare – auch als Rapunzelsyndrom bekannt. Dies sei oft mit einer Trichotillomanie verbunden – eine Störung der Impulshandlung, bei der sich betroffen die eigenen Haare ausreißen.

Die genaue Ursache für diese Verhaltensstörung ist unbekannt, oftmals sind jedoch jüngere Mädchen betroffen. Der 19-Jährigen gehe es aber mittlerweile wieder gut, wie der Mirror weiter berichtet.

Video: Das hilft bei Magen-Darm-Beschwerden

Erfahren Sie hier: Frau wird Mutter von falschen "Zwillingen", weil Klinik fataler Fehler unterläuft.

Kleinem Mädchen müssen ebenfalls Haare aus dem Magen entfernt werden

Erst Anfang des Jahres 2019 ereignete sich ein ähnlicher Fall in China. Einem achtjährigen Mädchen musste im April ein 1,5 Kilo schwerer Haarklumpen aus dem Magen entfernt werden. Dieser hätte sich über Jahre im Körper befunden, teilte damals der behandelnde Arzt mit. Das Mädchen überstand die Operation gut.

Frau geschockt: Blähbauch hat sie fast unfruchtbar gemacht.

anb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare