Purer Traubensaft

Wein aus Alicante: Franzose bringt Weine ohne Sulfite auf den Markt

Ein Landwirt erntet Weintrauben, vor ihm steht ein großer Behälter voller Trauben.
+
Weinlese in Spanien: Noch sind Weine ohne Sulfite eher die Ausnahme.

Natürlich und aus der Nähe: Wie ein Franzose im Hinterland der spanischen Costa Blanca sulfitfreie Weine auf den Markt bringt.

Der Franzose Jérome Chesnot will keine Chemie in der Weinflasche. Deshalb machte er sich in der Provinz Alicante auf die Suche nach Weinen, die so natürlich wie möglich angebaut und hergestellt werden*, wie costanachrichten.com* berichtet. Zudem sollen sie ganz aus der Nähe, also möglichst von der Costa Blanca* stammen - und vor allem keine Sulfite enthalten. Das Ergebnis ist ein exklusives Sortiment von sechs Flaschen, die er sowohl in Spanien* selbst an die Bar „um die Ecke“ als auch an Kunden im Ausland verkauft.

Die ersten Weinproduzenten lernte Chesnot auf einem der in der Marina Alta, einem Landkreis in der Provinz Alicante, üblichen Biomärkte kennen. Aus der ersten Weinprobe wurde eine fruchtbare Zusammenarbeit, von der beide Seiten profitieren. Die Produzenten haben mit Jérome Chesnot einen professionellen Kommunikationsberater für die Vermarktung ihrer Produkte gewonnen - für den französischen Weinliebhaber wiederum ist die Zusammenarbeit höchster Genuss. *costanachrichten.com ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare