"Total eklig"

"Verbannt sie aus Italien!": Pasta-Fans angeekelt - aber ist dieses Gericht wirklich so schlimm?

+
Nudeln mit Soße ist eigentlich ein Klassiker, aber so... (Symbolbild)

Nudeln und Soße – da kann man doch eigentlich keinen größeren Fehltritt machen, oder? Das sehen tausende, aufgebrachte Internetnutzer ganz anders.

  • In die Facebook-Gruppe "Rate My Plate" stellen Mitglieder ihre Gerichte zur Bewertung ein.
  • Eine Frau hat eine umstrittene Pasta-Kombination* gepostet.
  • Mit über 29.000 Kommentaren und fast 10.000 Reaktionen ist das Bild schnell viral gegangen.

Was fällt Ihnen bei Nudeln und Soße ein? Spaghetti mit Tomatensoße, Fettuccine mit Bolognese? Eigentlich nur leckere Kombinationen, also kann man doch nichts falsch machen, oder? Doch, man kann! In der Facebook-Gruppe "Rate My Plate" hat eine unbedarfte Teilnehmerin das kürzlich bewiesen.

Frau postet Nudeln mit Bratensoße und löst Aufruhr aus

Die Dame namens Kristi hat ein Bild eingereicht, das auf den ersten Blick erst einmal unauffällig erscheint – kein Augenschmaus, aber man hat in der Gruppe auch schon deutlich widerlichere Beiträge gesehen. Was dazu geschrieben steht, bringt die Nutzer dann aber auf die Palme: "Klassische Nudeln und Bratensoße".

Lieber das hier kochen: Beste Tomatensoße der Welt mit nur drei Zutaten - eine überrascht total*

Video: Niemals Nudelwasser vergießen - das steckt dahinter

Nicht alle finden die Vorstellung von Nudeln und Bratensoße ekelhaft

Sofort laufen unter dem Bild die erbosten Kommentare ein. "Wo gilt das als 'klassisch'? Ich will es mir aufschreiben, damit ich da nicht aus Versehen Urlaub mache.", "Sie müssen ernsthaft ein paar Kochkurse belegen oder nur noch auswärts essen und nie wieder behaupten, dass diese Abscheulichkeit ein "Klassiker" ist!". Derselbe Nutzer kann gar nicht mehr aufhören, zu schimpfen: "Es gibt keine 'klassische' Pasta und Bratensoße. So etwas gibt es nicht. Auf keiner italienischen Speisekarte in keinem italienischen Restaurant, kein italienischer Koch würde sie kochen, kein Geheimrezept von Mama oder in keinem italienischen Rezeptbuch, nirgendwo!" Und ein Nutzer wird besonders deutlich: "Ich habe gerade gehört, dass du auf Lebenszeit aus Italien verbannt wurdest."

Aber es gibt auch positive Stimmen und sogar begeisterte Fans dieser Kombination: "Ja! Ich liebe Pasta mit Bratensoße! Wenn ich anderen davon erzähle, rümpfen sie die Nase ... bis sie es mal probieren." Und einige Nutzer – u.a. aus Deutschland – weisen die ganzen Kritiker auch noch auf eine ganz andere Tatsache hin: "Spätzle mit Rouladen und Bratensoße ist sehr, sehr gut. Man braucht immer eine gute Portion geschmorten Rotkohl als Beilage." Um dann direkt zurückzurudern: "Was die oben genannten Fusilli mit Bratensoße betrifft; das sieht total eklig aus!"

Zum Abschluss sollte man wissen, dass die Urteile in der Gruppe "Rate My Plate" generell recht harsch ausfallen. Wer seine Kreation dort postet, sollte ein dickes Fell haben – und einen robusten Magen. Oder einfach bei Nudeln mit Tomatensoße bleiben.

Lesen Sie auch: In fünf Minuten fertig – So machen Sie Pizza in der Kaffeetasse

ante

Vorsicht: Diese Lebensmittel sollten Sie auf keinen Fall aufwärmen

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare