Guter Nudel-Ersatz

Spaghetti-Kürbis: Das macht die Kürbis-Sorte so besonders

Zu sehen ist ein halber, aufgeschnittener Spaghetti-Kürbis, in dem ein Basilikumblättchen und eine Gabel steckt (Symbolbild).
+
Das Fruchtfleisch erinnert gegart an Spaghetti (Symbolbild).

Kürbis-Sorten gibt es viele, doch der Spaghetti-Kürbis ist ganz besonders. Wer auf normale Pasta verzichten möchte oder muss, findet in ihm eine gute Alternative.

München – Der Spaghetti-Kürbis ist leider im Supermarkt oder auf dem Wochenmarkt selten zu finden, doch der Kauf der gelben Rarität lohnt sich. Denn das Fruchtgemüse macht seinem Namen alle Ehre, sein Fruchtfleisch erinnert optisch an Spaghetti. Neben dem optischen Pluspunkt hat der Kürbis aber auch inhaltlich etwas zu bieten.
Wie Gartenfans den Spaghetti-Kürbis am besten zubereiten, weiß 24garten.de*.

Schon durch seine Form und Farbe unterscheidet sich der Spaghetti-Kürbis deutlich vom bekannten Hokkaido-Kürbis. Der Spaghetti-Kürbis ist etwa 25 Zentimeter lang und kann bis zu zwei Kilogramm auf die Waage bringen. Sein Inneres erinnert tatsächlich erstaunlich stark an Spaghetti, sodass besonders Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit in seinem Fruchtfleisch eine wunderbare Pasta-Alternative finden. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare