Blitzschnell fertig

Sie lieben Rösti? So können Sie das Kartoffelgericht in wenigen Minuten zubereiten

Sie lieben Kartoffelpuffer und Rösti? Haben Sie diese deftigen Leckereien auch schon mal im Waffeleisen zubereitet? Wie das geht, lesen Sie hier.

Kartoffeln liebt fast jeder in der einen oder anderen Form: als Pommes, Püree, gekocht, gebraten, überbacken ... Die Möglichkeiten sind schier endlos. Auch Kartoffelpuffer und der Schweizer Verwandte, die Rösti*, sind leckere Kartoffelgerichte. Nur leider muss man dazu – je nach Rezept – erst die Kartoffeln reiben, mit weiteren Zutaten vermengen und dann geduldig in einer Pfanne braten. Ganz schön viel Aufwand, wenn man Heißhunger auf Kartoffeln hat. Die Lösung sind Rösti aus dem Waffeleisen. Es handelt sich eigentlich nicht einmal um ein Rezept, sondern um eine Resteverwertungsidee. Denn blitzschnell gelingt dieser Tipp nur, wenn Sie schon fertig gekochte Kartoffeln zuhause haben. Aber dann steht das Mittag- oder Abendessen in Nullkommanichts auf dem Tisch.

Lesen Sie auch: Herzhafter Rösti-Auflauf: Kartoffeln mal anders.

Rösti aus dem Waffeleisen – so schnell geht‘s mit gekochten Kartoffeln

Alles, was Sie für die Rösti aus dem Waffeleisen benötigen, sind gekochte Kartoffeln: eine Kartoffel ergibt eine Rösti. Die können Sie entweder extra im Vorfeld vor dem Röstigenuss kochen – Pellkartoffeln mit Schale sind prima geeignet. Oder aber: Noch viel einfacher wird es, wenn Sie Kartoffeln übrig haben. Dann ist diese Rösti-Zubereitung im Nu vollbracht und die ideale Resteverwertung.

  1. Je nach Waffeleisen müssen Sie es zuerst mit Butter oder Öl einpinseln.
  2. Dann legen Sie die gekochte Kartoffel in die Mitte und klappen den Deckel hinunter – ruhig kräftig, damit die Kartoffel platt gemacht wird und die Rösti entstehen kann.
  3. Braten Sie die Rösti für etwa 3 Minuten auf hoher Stufe im Waffeleisen.
  4. Dann nehmen Sie die fertige Rösti heraus und können die nächste Portion braten.

Auch lecker: Kartoffelpuffer: Diese besondere Zutat macht sie extra knusprig.

So simpel wie genial, oder? Probieren Sie diesen Tipp zur Kartoffel-Resteverwertung mal aus? Zu den Rösti schmeckt zum Beispiel Lachs und ein Kräuterquark mit Schnittlauch. Guten Appetit! (mad) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Probieren Sie auch: Foodtrend Smashed Potatoes: So lecker können zerquetschte Kartoffeln sein.

Top 10: Die Lieblingsgerichte der Deutschen

close up of delicious italian pizza with ham, mozzarella, tomatoes and arugula (sebasnoo)
Auf Platz 2 landet ebenfalls ein italienischer Klassiker: die Lasagne.
Spaghetti with bolognese sauce on the wooden background (Alex9500)
Crepes with cream cheese and fresh strawberries PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright xAlex950
Top 10: Die Lieblingsgerichte der Deutschen

Rubriklistenbild: © Fascinadora via www.imago-images.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare