Tipp

Diese Backzutat macht Rührei total luftig - wenn Sie sehr vorsichtig sind

Frischer Eier sind für Rührei ein Muss, aber eine Zutat soll einen noch entscheidenderen Effekt haben.
+
Frischer Eier sind für Rührei ein Muss, aber eine Zutat soll einen noch entscheidenderen Effekt haben.

Rührei ist ein alltägliches und schnelles Essen, das allerdings nur gut ist, wenn es luftig und locker aus der Pfanne kommt. Eine Zutat soll das garantieren.

  • Rührei ist sehr schnell zubereitet.
  • Beim Braten gibt es allerdings ein paar Tücken.
  • Dass das Rührei nicht luftig wird, sollte mit dieser Zutat aber kein Problem mehr sein.

Rührei schmeckt nur wirklich gut, wenn es frisch, luftig, locker und nicht überwürzt ist. Leider geschieht es oft, dass man trotz bester Absichten mit einem gummiartigen Ei auf dem Teller endet, das sicherlich satt aber garantiert nicht glücklich macht. Eine Backzutat soll der Schlüssel zu immer perfektem Rührei sein.

Backpulver soll Rührei luftig und locker machen

Backpulver sorgt bei Kuchen* und Co. dafür, dass er locker wird. Warum sollte das nicht auch bei Rührei funktionieren, hat sich wohl jemand gedacht und hat es ausprobiert. Laut dem Portal The Daily Meal mit Erfolg. Das liegt daran, dass Backpulver Kohlenstoffdioxid absondert, wenn es mit heißen Flüssigkeiten in Berührung kommt, also Kuchenteig oder eben Rührei.

Ein paar Reddit-User haben den Tipp ausprobiert und schwören darauf. Das Rührei soll luftig wie ein Wölkchen werden und dabei auch noch eine schöne satte Farbe bekommen. Es gibt allerdings ein großes Aber.

Weiterlesen: Deshalb sollten Sie Rührei immer durch ein Sieb schütten

Darum sollten Sie mit Backpulver im Rührei sehr vorsichtig sein

Der aufplusternde Effekt, den Backpulver* auf Rührei hat, ist leider nur von kurzer Dauer. Wollen Sie die Eierspeise also vorbereiten, könnten Sie enttäuscht werden, der Trick funktioniert nur bei frischem Rührei.

Außerdem ist es wichtig zu wissen, das Backpulver einen eigentümlichen Geschmack hat, der in der Regel bei Backwaren überdeckt wird. Eier sind recht dezent im Eigengeschmack und so kann es passieren, dass Sie es mit einem bitteren, seifigen Geschmack überrascht werden. Deshalb müssen Sie das Backpulver sehr vorsichtig dosieren.

Auch interessant: Statt Salz im Rührei sollten Sie lieber diese Zutat verwenden

So machen Sie Rührei mit Backpulver richtig

Wenn Sie so mutig sind und diesen Tipp trotzdem ausprobieren möchten, dann müssen Sie sich an drei wichtige Regeln halten:

  1. Benutzen Sie auf jeden Fall Backpulver und nicht Natron.
  2. Messen Sie genau die richtige Menge Backpulver ab. The Daily Meal empfiehlt 1/8 Teelöffel für zwei Eier, andere Quellen nur einen halben Teelöffel für ganze acht Eier*. Probieren Sie es aus.
  3. Machen Sie Ihr Rührei mit Butter. Der buttrige, volle Geschmack balanciert eventuelle Fehler aus.

Viel Erfolg beim Ausprobieren.

Lesen Sie auch: Milch im Rührei? Nehmen Sie stattdessen diese Zutat für mehr Geschmack

ante

Schauen Sie schnell in Ihren Kühlschrank: Diese Lebensmittel müssen raus

Äpfel bleiben knackiger und geschmackvoller, wenn Sie sie dunkel und kühl aufbewahren. Der Kühlschank ist zu kalt. Außerdem entströmt Äpfeln Methylen. Dieses Gas lässt viele Obst- und Gemüsesorten in der Umgebung schneller verderben.
Knoblauch verliert im Kühlschrank seinen Geschmack und gibt ihn unglücklicherweise an alles ab, was sich in seiner Nähe befindet.
Basilikum liebt die Wärme und wird im Kühlschrank geschmacklos. Kaufen Sie ihn im Topf, oder stellen Sie ihn in ein Glas mit frischem Wasser.
Sie denken vielleicht, dass Brot im Kühlschrank länger frisch bleibt, aber das Gegenteil ist der Fall: Es trocknet schneller aus. Bewahren Sie es stattdessen in einem Brotkasten auf.
Schauen Sie schnell in Ihren Kühlschrank: Diese Lebensmittel müssen raus

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare