Zeitersparnis

Küchentrick: So garen Sie Kartoffeln in nur wenigen Minuten

Kartoffeln kochen in nur drei Minuten? Klingt unglaublich, funktioniert aber – in der Mikrowelle. Was Sie dabei beachten müssen, lesen Sie hier.

Kartoffeln gehören zu den beliebtesten und vielfältigsten Gemüsesorten, die in unzähligen Varianten auf den Teller kommen. Ob als Kartoffelpüree*, Pellkartoffeln, Gratin oder Suppe: Kartoffelgerichte kommen bei vielen Leuten regelmäßig auf den Tisch. Bei den meisten Rezepten gibt es nur ein kleines Problem: Kartoffeln zu kochen braucht viel Zeit. Je nach Größe müssen Sie schon mal bis zu 30 Minuten einplanen. Wenn es in der Mittagspause oder abends nach Feierabend mal schnell gehen muss, überlegt man sich also zweimal, ob man wirklich noch Kartoffeln kochen möchte. Aber das ist jetzt vorbei! Mit einem genialen Trick können Sie Kartoffeln ganz schnell garen – in drei Minuten. Glauben Sie nicht? Probieren Sie es aus!

Lesen Sie auch: Fünf Fehler, die Sie beim Kartoffelnkochen vermeiden sollten.

Kartoffeln in drei Minuten weich kochen: So geht‘s

Zugegeben, einen ganzen Topf voller Kartoffeln können Sie mit diesem Küchentrick eher nicht zubereiten. Die Methode empfiehlt sich eher für etwa drei bis vier Kartoffeln auf einmal, also für die Singleküche. So gehen Sie vor:

  1. Zunächst waschen Sie die Kartoffeln gut.
  2. Dann machen Sie ein Stück Küchenrolle unter dem Wasserhahn nass und wickeln jeweils eine Kartoffel darin ein.
  3. Die Kartoffeln legen Sie auf einen Teller und ab damit in die Mikrowelle für 3 Minuten bei 700 Watt.
  4. Machen Sie die Garprobe mit einem Messer. Wenn Ihnen die Kartoffeln noch nicht weich genug erscheinen, geben Sie sie nochmals für etwa eine Minute in die Mikrowelle.
  5. Danach wickeln Sie die Kartoffeln einfach aus (Vorsicht: heiß!) und können sie servieren.

Auch interessant: Vorräte jetzt prüfen: Wenn Kartoffeln so aussehen, gehören sie in den Müll.

Kartoffeln in der Mikrowelle garen: So machen Sie Salzkartoffeln

Warum das funktioniert: Beim Kochen im Wasser werden die Kartoffeln von außen gekocht. Die Mikrowelle erhitzt dagegen Wassermoleküle in der gesamten Kartoffel. Diese besteht zu fast 80 Prozent aus Wasser. Zusätzlich erhält sie durch die tropfnasse Küchenrolle noch mehr Feuchtigkeit. Deshalb geht das Garen in der Mikrowelle bis zu fünfmal schneller als im Kochtopf.

Der Trick funktioniert übrigens auch für Salzkartoffeln:

  1. Dazu schälen Sie die Kartoffeln zunächst, waschen und halbieren sie (je nach Größe).
  2. Geben Sie die Kartoffeln tropfnass in ein mikrowellengeeignetes Gefäß und decken Sie dieses mit einem Deckel oder Teller ab.
  3. Kartoffeln bei 700 Watt für 4-6 Minuten in der Mikrowelle garen.
  4. Danach holen Sie die Kartoffeln aus dem Gefäß, würzen mit Salz und frischer Petersilie und können sie servieren.

(mad) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Lecker: Foodtrend Smashed Potatoes: So lecker können zerquetschte Kartoffeln sein.

Diese Mikrowellentricks kennt kaum jemand – dabei sind sie wirklich praktisch

Zitronen entsaften: Wenn Sie die Zitrone vor dem Auspressen 20 Sekunden erwärmen, gibt sie mehr Saft. Funktioniert auch mit Limetten und Orangen.
Zwiebeln schneiden: Schneiden Sie die Enden der Zwiebel ab und legen Sie sie dann 30 Sekunden bei voller Wattzahl in die Mikrowelle. Anschließend zwei Minuten warten und schneiden. Tränen adé!
Blitzschnelles Rührei: Schlagen Sie das Ei in eine Tasse auf, verquirlen Sie es gründlich mit einem Schuss Milch und geben Sie es dann etwa eine bis anderthalb Minuten bei voller Wattzahl in die Mikrowelle.
Sekundenschneller Milchschaum: Geben Sie Milch in ein verschließbares und mikrowellensicheres Gefäß. Schütteln Sie die Milch 30 Sekunden bis sich Schaum bildet und geben Sie dann 30 Sekunden in die Mikrowelle. Der Schaum wird fest und Sie können Ihn abschöpfen.
Diese Mikrowellentricks kennt kaum jemand – dabei sind sie wirklich praktisch

Rubriklistenbild: © McPHOTO/A. Schauhuber via www.imago-images.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare