Nicht nur Kartoffeln

Pommes-Alternativen: Diese leckeren Optionen aus Gemüse gibt es

Zu sehen sind verschiedene Pommes aus Gemüse in kleinen Haufen oben im Bild auf weißem Papier. Unten sind auf dunkler Unterlage verschieden große Schalen mit Dips zu sehen sowie ein Holzkochlöffel. (Symbolbild)
+
Pommes-Alternativen aus Gemüse sind meist eine leckere und gesunde Beilage (Symbolbild).

Pommes Frites aus Kartoffeln sind lecker, keine Frage. Gesund sind sie aber nicht immer. Wer gesunde und weniger gesunde Alternativen sucht, hat eine Menge Möglichkeiten.

München – Pommes Frites sind eine tolle Beilage zum Burger oder Schnitzel, aber auch alleine mit Soße, Ketchup, Mayonnaise und mehr überaus lecker. Wirklich gesund sind sie nicht, auch wenn es auf die Zubereitungsart ankommt. Fans der länglichen Kartoffelstreifen haben aber noch viele weitere Optionen aus Gemüse, wenn es um Pommes geht*, berichtet 24garten.de*. Es muss ja nicht immer die Kartoffel sein.

Gerade der Hochsommer bietet eine ganze Menge leckeres Gemüse aus dem eigenen Anbau. Schon ein kleiner Balkon kann ausreichen, denn viele Pflanzen bringen auf wenig Fläche hohen Ertrag. Andere dagegen lassen sich immer wieder nachsäen und sorgen so für kontinuierliche Ernte. Wer irgendwann keine Lust mehr auf Salate und andere typische Gemüse-Gerichte hat, kann aus vielen Zutaten wie Kürbis oder Avocado auch Pommes machen. Genaugenommen stammt der Name Pommes Frites natürlich vom französischen Wort für Kartoffel, somit wären die Alternativen nicht wirklich Pommes, sondern frittierte oder gebackene Gemüse-Streifen. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare