Sommerhitze und Keime

Lebensmittel im Sommer lagern: So werden Essen und Getränke aufbewahrt

Zu sehen ist dunkler Untergrund mit Wassertropfen, darauf Erdbeeren, grüner Paprika und eine angeschnittene Tomate (Symbolbild).
+
Die richtige Lagerung hält Lebensmittel im Sommer frisch (Symbolbild).

Die sommerlichen Temperaturen laden zum Verweilen an der frischen Luft ein. Lebensmittel dagegen sollten Naturfans im Sommer richtig lagern und nicht einfach liegen lassen.

Düsseldorf – Sommerliche Temperaturen sind etwas Tolles, wenn es um die Freizeitgestaltung oder Urlaub geht. Die Hitze kann in der Küche aber schnell zum Problem werden, denn Schädlinge und Keime haben dann leichtes Spiel. Lebensmittel sollten Kochfans daher vor allem im Sommer richtig lagern*, rät 24garten.de*. So kann schnelles Verderben meist vermieden werden.

Der Sommer ist da, die Temperaturen steigen und alles bis auf die Küche wird auf den Sommer vorbereitet. Schnell vergessen Sommerfans diesen wichtigen Teil des Hauses bei all der Freude über das tolle Badewetter. Dann stehen die Erdbeeren zu lange offen herum und schimmeln, Fliegen legen ihre Eier in Lebensmittel und schon kann der Biomüll oder schlimmstenfalls das frische Essen von Maden übersät sein. Das ist unappetitlich und macht schlimmstenfalls krank. Die richtige Lagerung von Lebensmitteln ist daher gerade im Sommer entscheidend. Zu dieser Jahreszeit dürfen auch Dinge in den Kühlschrank, die dort sonst nichts zu suchen haben. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare