1. wa.de
  2. Leben
  3. Genuss

Eier schälen in Sekundenschnelle: Mit diesem Trick klappt‘s ganz einfach

Erstellt:

Von: Maria Dirschauer

Kommentare

Gekochte Eier pellen kann ganz schön nervig sein. Aber mit diesem Trick gelingt es Ihnen ab jetzt in Sekunden!

Zum Sonntagsfrühstück, für selbstgemachten Eiersalat oder für das Soulfood-Gericht Eier in Senfsauce mit Kartoffelpüree: Gekochte Eier* haben viele Einsatzmöglichkeiten und sind schnell gemacht. Einziger nerviger Schritt: die Eier pellen. Je nachdem, wie viele Esser man zuhause hat, kann das leider eine Weile dauern und wenn sich die Schale dann auch noch schlecht ablösen lässt, führt das Ganze eher zu Frust statt Genuss.

Lesen Sie auch: Eier richtig kochen: Machen Sie auch diese ärgerlichen Fehler?

Warum lassen sich manche Eier einfach schälen und andere nur schwer?

Ob sich ein Ei einfach oder schlecht schälen lasst, hängt von der Frische ab. Unter der Eierschale befinden sich zwei Häutchen, die Eiweiß und Schale trennen und verhindern sollen, dass Keime ins Innere eindringen. Bei frischen Eiern ist die Bindung zwischen dem inneren und äußeren Häutchen noch fest, daher kann es bei frischen Eiern zum regelrechten Kampf werden, sie verlustfrei zu pellen. Mit zunehmendem Alter lockert sich diese Bindung, während die Verbindung von innerem Schalenhäutchen zum Eiweiß fest bleibt. Deshalb lassen sich diese Eier leichter schälen. Auch der beliebte Trick des Abschreckens mit kaltem Wasser ist nur bedingt hilfreich. Aber verzweifeln Sie nicht an schwer zu schälenden Eiern! Es gibt einen einfachen Trick, mit dem sie Eier aller Art ganz einfach und blitzschnell schälen können.

Auch interessant: Kennen Sie diesen Trick, um Eier zu trennen? So gelingt es super einfach.

Trick: So schälen Sie gekochte Eier in Sekundenschnelle

Sparen Sie sich die Fummelei beim Eierschälen per Hand und wenden Sie stattdessen den cleveren Klebeband-Trick an:

Jetzt steht dem Sonntagsfrühstück, Eiersalat und Co. nichts mehr im Weg. Guten Appetit! (mad) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare