Leckeres Rezept

Würzige Blätterteigtaschen mit Hackfleisch – schnell gemacht, schnell verputzt

Leckere Hackfleischtaschen aus Blätterteig lassen sich ganz einfach selber machen.
+
Leckere Hackfleischtaschen aus Blätterteig lassen sich ganz einfach selber machen.

Blätterteigtaschen sind so einfach gemacht und kommen immer gut an. In diesem Rezept werden sie mit Hackfleisch gefüllt. Sie haben aber viele Möglichkeiten, es abzuwandeln.

Pikant gefüllte Teigtaschen sind ein tolles Gericht, wenn es mal schnell gehen muss. Oder Sie bereiten Sie für ein Picknick oder ein Buffet vor. Denn das Tolle ist: Sie schmecken sowohl warm als auch kalt. Und die Zubereitung geht super einfach und schnell von der Hand. Unten finden Sie außerdem alternative Vorschläge, womit Sie die Blätterteigtaschen außer mit Hackfleisch* noch füllen können.

Rezept für Hackfleischtaschen: Sie brauchen nur wenige Zutaten

Zutaten für 8 Hackfleischtaschen:

  • 8 Scheiben Tiefkühl-Blätterteig
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Öl
  • 200 g Rinderhackfleisch
  • 3 EL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer
  • Oregano
  • 1 Eigelb
  • 2 TL Milch

Auch lecker: Süßkartoffelpommes selber machen: Mit diesen Tipps werden sie richtig knusprig.

Hackfleischtaschen: einfaches Rezept zum Nachmachen

  1. Heizen Sie den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vor und belegen Sie ein Blech mit Backpapier.
  2. Nehmen Sie den Blätterteig aus der Packung, legen Sie die Scheiben nebeneinander auf eine Arbeitsfläche und lassen Sie sie nach Anleitung auftauen.
  3. Schälen und hacken Sie die Zwiebel fein.
  4. Erhitzen Sie das Öl in einer Pfanne und dünsten Sie die Zwiebel darin glasig. Geben Sie das Hackfleisch dazu und braten Sie es krümelig.
  5. Nun fügen Sie das Tomatenmark, Salz, Pfeffer und Oregano nach Geschmack hinzu.
  6. Verquirlen Sie das Eigelb mit der Milch.
  7. Verteilen Sie die Hackfleischfüllung auf den Teigplatten. Bestreichen Sie die Teigränder mit der Ei-Milch-Mischung und verschließen Sie die Teigtaschen. Drücken Sie die Ränder mit einer Gabel gut an, damit nichts herausläuft.
  8. Legen Sie die Teigtaschen auf das Backblech. Wenn Sie noch Ei-Milch-Mischung übrig haben, pinseln Sie damit die Hackfleischtaschen ein.
  9. Backen Sie sie im Ofen für 15-20 Minuten goldgelb.

Probieren Sie auch: Alleskönner Blätterteig: herzhafte und süße Blitz-Rezepte – perfekt fürs Home-Office.

Video: Auch lecker – Blätterteigzöpfe mit Vanillepudding und Beeren

Leckere Varianten für die Hackfleischtaschen

Sie können die fertigen Hackfleischtaschen warm oder kalt servieren, entweder mit einer Beilage oder auch als Snack zwischendurch. Dieses Rezept können Sie natürlich nach Belieben abwandeln. Zum Beispiel funktioniert es statt mit Rinderhack ebenso gut mit Veggie-Hack, dann haben Sie eine vegetarische Alternative. Oder Sie füllen den Blätterteig mit Thunfisch. Dazu lassen Sie zwei Dosen Thunfisch abtropfen und zerkleinern ihn. Oder eine Variante für Käsefans: Zerkleinerter Käse wie Gouda, Camembert oder Ziegenkäse, gemischt mit frischer, gehackter Petersilie schmeckt ebenfalls grandios als Füllung. Guten Appetit! (mad) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Schneller Snack für Zwischendurch: Blätterteigtaschen mit Spinat und Feta.

Top 10: Die Lieblingsgerichte der Deutschen

close up of delicious italian pizza with ham, mozzarella, tomatoes and arugula (sebasnoo)
Auf Platz 2 landet ebenfalls ein italienischer Klassiker: die Lasagne.
Spaghetti with bolognese sauce on the wooden background (Alex9500)
Crepes with cream cheese and fresh strawberries PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright xAlex950
Top 10: Die Lieblingsgerichte der Deutschen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare