Reichlich Ernte

Äpfel haltbar machen: Die besten Methoden für langen Fruchtgenuss

Zu sehen ist Apfelmarmelade in einem Glas in der Mitte, darum liegen reife rote Äpfel auf dunklem Holz (Symbolbild).
+
Marmelade lässt sich wunderbar aus Äpfeln zubereiten (Symbolbild).

Die Apfelernte ist in vollem Gange und schnell hat man mehr Ernte, als verbraucht werden kann. Dann hilft nur Haltbarmachen mit verschiedenen Methoden.

München – Je nach Alter und Größe eines Apfelbaumes kann die Ernte durchaus üppig ausfallen. Schnell hat man dann das Lager oder die Obstkiste voll von Äpfeln. Abhängig davon, wie lange die Apfelsorte gelagert werden kann, ist dann schnelles Verbrauchen angesagt oder eben alternativ das Haltbarmachen.
Wie Äpfel haltbar gemacht werden können, erklärt 24garten.de*.

Äpfel werden nicht alle zur selben Zeit geerntet, das Wetter spielt neben der Apfelsorte auch eine Rolle. Sommeräpfel lassen sich dann meist nur kurz lagern und sollten schnell aufgebraucht werden, wohingegen Winteräpfel die perfekten Lageräpfel sind. Auch Herbstäpfel können und sollten oft schnell gegessen oder verarbeitet werden. Daher nutzen viele Apfelfans diverse Methoden wie Einkochen, um ihre Ernte haltbar zu machen. Passenderweise werden auch Herbst- und Winterbirnen oft parallel reif, sodass sich die beiden Früchte auch gut in den Rezepten mischen lassen. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare