Vier Tricks

Paar hat diese Dinge geändert - und spart jetzt mehr als 800 Euro monatlich

+
Sie lieben Bücher? Mit einem Trick kommt Ihnen Ihre Leidenschaft gleich viel billiger.

Ein Pärchen hat mehrere Dinge verändert, um schlechte Angewohnheiten loszuwerden. Ein positiver Nebeneffekt: Sie sparen jetzt mehr als 800 Euro im Monat.

  • Eine Amerikanerin verrät, wie sie und ihr Partner mehr als 800 Euro im Monat sparen konnte.
  • Dafür haben sie nur vier Dinge verändert.
  • Bei den Veränderungen handelt es sich lediglich um banale Kleinigkeiten.

Wer sparen will, versucht meist mehrere Tage darauf zu achten, nicht unnötig Geld auszugeben. Was viele dabei falsch machen: Sie bleiben nicht konsequent und vergessen, schlechte Angewohnheiten vollständig abzulegen. Die meisten Spar-Tricks gelingen also nur, wenn Veränderungen über einen längeren Zeitraum hinweg beibehalten werden.

Das gilt auch für die Tipps einer Amerikanerin, die mithilfe von vier banalen Methoden mehr als 800 Euro pro Monat sparen konnte. In einem Beitrag des Business Insider verrät sie, was sie und ihr Partner seit mehreren Monaten anders machen.

Frau und ihr Partner sparen monatlich mehr als 800 Euro 

Die naheliegendste Methode, um Geld zu sparen, ist das Anlegen eines Sparkontos, auf das in regelmäßigen Abständen eine bestimmte Summe überwiesen wird. Viele belassen es dabei, obwohl sie ihr Vermögen auf leichtem Wege noch viel weiter aufstocken könnten. Eine Frau aus New York verrät gegenüber dem Business Insider, wie es geht: Sie und ihr Partner haben vor mehreren Monaten beschlossen, eine paar schlechte Angewohnheiten ein für alle Mal zu abzulegen. Was sie dabei nicht ahnten: Durch die Veränderungen stehen ihnen 880 Euro mehr pro Monat zur Verfügung.

Lesen Sie auch: Mit diesen zwölf Tipps sparen Sie in einem Jahr 16.000 Euro.

Amerikanerin spart Geld, weil sie vier Dinge verändert hat

Konkret berichtet die Amerikanerin von vier Kleinigkeiten, die sie und ihr Lebensgefährte seit mehreren Monaten anders machen:

  • Sie bereiten ihr Mittagessen daheim zu und nehmen es zur Arbeit mit, anstatt vor Ort zu essen. Wenn sie diese Regel viermal pro Woche einhalten, geben sie um die 182 Euro im Monat aus und nicht mehr 429 Euro - was zuvor der Fall war.
  • Sie kochen öfters daheim, anstatt zu bestellen. Obwohl das Paar trotzdem noch einmal pro Woche in ein Restaurant geht, zahlen sie nur noch 195 Euro anstatt 585 Euro pro Monat.
  • Sie haben ihre teuren Mitgliedschaften in Fitness-Studios gekündigt und trainieren nun daheim. Dadurch sparen sie monatlich circa 133 Euro.
  • Sie haben sich bei einer Bücherei angemeldet, um Bücher nicht mehr teuer kaufen zu müssen. 89 Euro mehr befinden sich deshalb monatlich auf dem Konto des Paares.

Auch interessant: Warren Buffet enthüllt - Mit dieser Methode sahnen Sie richtig viel Geld ab.

Video: Die besten Spartipps - So bleibt am Monatesende mehr vom Geld

Mehr erfahren: Sie wollen viel Geld sparen? Mit dieser genialen Methode aus Japan kann es gelingen.

soa

Mit diesen sieben Tipps sparen Sie im Alltag viel Geld

*merkur.de und tz.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare