Glück im Unglück

Haushälterin kauft Lottoschein mit letzten Ersparnissen - dann passiert Erstaunliches

Eine Frau verlor ihren Job - und hatte wenigstens beim Lottospielen Glück.
+
Eine Frau verlor ihren Job - und hatte wenigstens beim Lottospielen Glück.

Ein Frau hatte großes Pech und verlor ihren Job in der Coronakrise. Sie hatte nur noch wenige Münzen im Geldbeutel.

  • Ein Frau hatte großes Pech und verlor ihren Job in der Coronakrise.
  • Aber beim Lottospielen hatte sie Glück.
  • Sie tippte fünf Richtige - vorher hatte sie noch nie etwas gewonnen.

Frau verliert Job und gewinnt im Lotto

Eine Frau aus Abu Dhabi hat im Lotto* umgerechnet etwa 80.000 Euro gewonnen. Das Geld konnte sie gut gebrauchen - denn die Frau war kurz zuvor aus ihrem Job entlassen worden - mitten in der Coronakrise, wie "DerWesten.de" unter Berufung auf das Portal "Trendz PH" berichtet.

Demnach war die Frau vor sieben Jahren von den Philippinen nach Abu Dhabi gezogen. Zuerst habe sie als Haushälterin gearbeitet, und später beaufsichtigte sie Schulbusse. Mit dem Geld habe sie ihren Mann und ihre drei Kinder auf den Philippinnen unterstützt. Umso verzweifelter stand sie nun da, weil sie ohne ihren Job seit Wochen kein Geld* mehr bekam.

Lesen Sie hier: Paar gewinnt 123 Millionen Euro im Lotto - verweigert dem Sohn aber Herzenswunsch.

Noch zwölf Euro im Geldbeutel - Frau kaufte einen Lottoschein

Von ihren letzten Ersparnissen - in ihrem Geldbeutel habe sie gerade mal noch zwölf Euro gehabt - kaufte die Frau einen Lottoschein, schildern die Berichte die schicksalhafte Geschichte. Dabei habe sie schon vier Jahre lang Lotto gespielt, aber nie etwas gewonnen.

Diesmal hatte sie Glück - und tippte demnach auf fünf von sechs richtigen Zahlen. Zwar habe sie sich den Hauptgewinn mit zwei anderen Lotto-Spielern teilen müssen, wie es heißt - doch umgerechnet waren es immer noch rund 80.000 Euro. Ob die Frau auch wieder einen Job gefunden hat, stand in den Berichten nicht.

Lesen Sie zudem: Frau gewinnt fast fünf Millionen im Lotto - es endet tragisch.

Lotto wie ein Weihnachtswunder für Britin, die Mutter verloren hatte

Wie ein Wunder muss sich der Lotto-Gewinn auch für eine Britin angefühlt haben, die um ihre tote Mutter trauerte. Die 55-Jährige musste Weihnachten zum ersten Mal ohne Mutter feiern, wie das britische Online-Portal Mirror berichtete. Es ging kein Tag vorbei, an dem sie sie nicht vermisste. Um sich selbst etwas Gutes zu tun, hatte sich die Britin ein paar Lottoscheine gegönnt. Diese steckte sie in eine Geldbörse, die ihrer Mutter einst gehörte. Erst am zweiten Weihnachtsfeiertag erinnerte sich die Frau wieder an die Lose und löste sie ein. Überrascht stellte sie fest, dass sie eine Million Euro im Lotto gewonnen hatte. Die Frau war überzeugt davon, dass wohl ihre Mutter hinter dem Weihnachtswunder steckt und "ein wenig Weihnachtsmagie gestreut hat", zu einer Zeit, in der sie es wirklich dringend brauchte. 

Auch interessant: Mann kassiert bei Lotto zweimal die Million - wegen dieses "Fehlers"

ahu

Das Geld vor dem Euro: Kennen Sie diese EU-Währungen noch?

*Merkur.de, tz.de und fr.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare