Ausgesorgt

Eltern aus Bayern kündigen Jobs - weil Neunjährige schon richtig abkassiert

+
Auf Youtube verdient eine Neunjährige genug Geld für die ganze Familie. (Symbolbild)

Gemeinsam mit ihren Eltern produziert das kleine Mädchen Videos, die Millionen Menschen anschauen. Die Einnahmen reichen für die ganze Familie. Es gibt aber auch Kritik.

Youtube ist ein Phänomen. Jeder kann auf Googles Videoplattform eigene Inhalte hochladen. Manche Youtuber können damit richtig Geld verdienen, die meisten aber verschwinden in der Masse an Videos. Nicht so ein neunjähriges Mädchen aus Bayern.

Neunjährige Youtuberin finanziert Familie

Wie Business Insider berichtet, verdient Miley mit ihrem Youtube-Kanal "Mileys Welt" so viel Geld, dass ihre Eltern sogar ihre Jobs kündigen konnten. Die Eltern und ihre Tochter betreiben insgesamt drei Youtube-Kanäle und präsentieren sich dort nach eigener Aussage als "ganz normale Patchwork-Familie".

640.000 Abonnenten und rund 15 Millionen Besucher zählt der Kanal der kleinen Miley seit Oktober 2014. Wie viel Geld die Familie mit Youtube verdient, darf sie nicht sagen. Denn das verbietet der Vertrag mit der Videoplattform. Die Familie ist bereits so bekannt, dass sie auf der Straße erkannt werde.

Lesen Sie auch: Diese Nebenjobs bringen Ihnen richtig viel Geld.

Ganze Familie vermarktet sich auf Youtube

Allerdings gibt es auch Kritik an der Youtuberin und ihren Eltern. Der Präsident des Deutschen Kinderhilfswerks kritisierte in der "Welt", dass ein Risiko bestehe, dass das Kind für die ökonomischen Interessen der Eltern vereinnahmt werde.

Selbstverständlich sieht Mileys Vater das Ganze etwas anders, denn immerhin vermarkte sich die ganze Familie, heißt es bei Business Insider. Zudem habe man eine Bestätigung vom Jugendamt, vom Gewerbeamt und vom Kinderarzt, dass alles im rechtlichen Rahmen abläuft.

Auch interessant: Dieser Siebenjährige verdient 19 Millionen Euro im Jahr.


Video: So anstrengend ist Weihnachten für Youtuber


anb

Wie werde ich..? Von Beruf Blogger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare