Fast kabelloser Musikgenuss

Gut für unterwegs: Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer im Test

Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer gibt es mit Verbindungskabel oder Nackenbügel.
+
Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer gibt es mit Verbindungskabel oder Nackenbügel.

Bei Kopfhörern hat man riesige Auswahl: kabelgebunden, mit oder ohne Bluetooth, In-Ears oder Bügelkopfhörer. Alles hat gewisse Vorteile, letztendlich entscheiden wie so häufig die persönlichen Präferenzen. In Sachen Klangstärke haben sie sich zudem in der letzten Zeit deutlich verbessert. 

Die Nachteile von kabelgebundenen Kopfhörern sind bekannt: Mal muss man mit dem Kabelsalat kämpfen, dann bleibt man versehentlich irgendwo hängen und zieht sich so die Kopfhörer aus den Ohren oder beschädigt gar das Kabel. Das kann ziemlich nervig sein, weshalb Hersteller schon seit einiger Zeit immer stärker auch auf kabellose Modelle setzen.

Unter den Bluetooth-Modellen unterscheidet man zwischen True-Wireless-In-Ears, die also komplett ohne Kabel auskommen, und In-Ears mit Verbindungskabel oder Nackenbügel. Egal welche Variante man wählt, gegenüber Bügelkopfhörern haben In-Ears den Vorteil der Kompaktheit, was besonders unterwegs oder beim Sport angenehm ist. Kein Wunder, dass sie so beliebt sind.

Kopfhörer im Test: Bluetooth weiter auf dem Vormarsch

Die Technologie der Bluetooth-In-Ears hat sich daher konsequent weiterentwickelt. Brauchte man früher noch ein dickes Nackenband, um die Elektronik unterzubringen, reicht heutzutage schon ein einfaches Kabel – oder man setzt gleich auf True-Wireless-Modelle. Gleichzeitig verbesserte sich auch die Klangqualität. Von einem gewissen Rauschen, das früher oft noch im Hintergrund zu hören war, ist mittlerweile keine Spur mehr.

Bedenken sollte man allerdings weiterhin, dass man ein Problem hat, wenn der Akku der Bluetooth-In-Ears leer ist. Den Akku kann man nämlich nicht tauschen, somit sollte man die Kopfhörer regelmäßig aufladen. Geladen werden die In-Ears in der Regel per USB-Kabel oder manchmal sogar auf einer Ladestation.

Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer im Test: Unser Fazit

Das Testportal AllesBeste hat in Zusammenarbeit mit der Redaktion mittlerweile 34 Bluetooth-In-Ears getestet, bei denen lediglich die Ohrstöpsel über ein Kabel oder ein Nackenband verbunden sind. Als Favorit kristallisierte sich der Shure SE215 BT1 heraus, der nicht nur mit sehr sattem Klang überzeugt. Sehr vorteilhaft ist nämlich auch die Möglichkeit, die In-Ears im Notfall per Kabel nutzen zu können.

Eine gute Alternative mit Nackenband stellt der RHA MA650 dar. Neben einem breiten Klangspektrum bekommt man hier sehr bequeme Ohrstöpsel, die außerdem mit sehr langer Akkulaufzeit glänzen.

Mehr Informationen und weitere, interessante Empfehlungen lesen Sie im Test der besten Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer bei AllesBeste.

Mit diesen sieben Tipps sparen Sie im Alltag viel Geld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare