Statt „Zelda: Breath of the Wild 2“

„Zelda Skyward Sword HD“ für Nintendo Switch angekündigt – „Breath of the Wild 2“ muss warten

„Zelda: Breath of the Wild 2“ wird noch eine Weile auf sich warten lassen. Stattdessen erscheint dieses Jahr „Zelda: Skyward Sword HD“.

  • "The Legend of Zelda" zählt zu den beliebtesten Spiele-Franchises von Nintendo.
  • Die Ankündigung von „Zelda: Breath of the Wild 2" kam sehr überraschend, doch seitdem gab es keine neuen Infos.
  • Stattdessen bringt Nintendo das HD-Remake von „Zelda: Skyward Sword“ im Sommer 2021 auf den Markt.

Während „Zelda“-Fans sehnsüchtig auf Neuigkeiten zu „Breath of the Wild 2*“ warten, vertröstet Nintendo sie aktuell mit anderen „Zelda“-Titeln. Ende 2019 erschien zum Beispiel „Link‘s Awakening*“, das Remake des gleichnamigen Game-Boy-Spiels von 1993. Bevor Nintendo die Fortsetzung von „Breath of the Wild“ veröffentlicht, wird es sich beim nächsten Zelda-Spiel für die Switch wieder um eine Neuauflage eines alten Titels handeln. Im Rahmen der aktuellen Nintendo-Direct-Ausgabe wurde das nun offiziell angekündigt.

„The Legend of Zelda: Skyward Sword HD“: Remake für Nintendo Switch angekündigt

Im Netz gab es bereits viele Gerüchte und Leaks, die ein HD-Remake von The Legend of Zelda: Skyward Sword“ andeuteten. Auf Amazon UK war kurzzeitig sogar eine entsprechende Produkt-Seite online. Nintendo hat das „Zelda: Skyward Sword HD“ nun offiziell für die Nintendo Switch angekündigt. Die Neuauflage erscheint am 16. Juli 2021.

The Legend of Zelda: Skyward Sword“ erschien 2011 ursprünglich für die Wii. Das Spiel setzte auf die Bewegungssteuerung der Wii-Controller, die auch im HD-Remake für die Switch verfügbar sein wird. Damit Spieler es aber auch im Handheld-Modus problemlos spielen können, wird die Steuerung dementsprechend angepasst. Statt mit dem Joy-Con das Schwert zu schwingen, wird dafür der rechte Analogstick verwendet.

Lesen Sie auch: „Zelda: Breath of the Wild 2“: So soll die Spielwelt aussehen.

„The Legend of Zelda“ feiert 35. Jubiläum

2021 ist für „The Legend of Zelda“ ein besonderes Jahr: Das Franchise feiert nämlich das 35. Jubiläum. 1986 bestritt der Held mit der grünen Kapuze auf dem NES sein erstes Abenteuer. Nintendo wird zu diesem Anlass höchstwahrscheinlich noch einiges geplant haben.

Während dem Nintendo-Direct-Stream versprach „Zelda“-Produzent Eiji Aonuma, dass es im Laufe des Jahres ein Update zu „Breath of the Wild 2“ geben werde. Womöglich wird es aber im Rahmen des 35. Jubiläums noch weitere Ankündigungen geben. Einige Fans träumen derweil von einer ganzen Remake-Collection – wie folgender Tweet zeigt:

Auch interessant: Zelda Ocarina of Time: Mod bringt inoffizielle Fortsetzung - Fans sind begeistert.

Diese fünf Top-Games erscheinen demnächst

Das Spiel "Cyberpunk 2077" ist von seinem Umfang her extrem ambitioniert. Foto: CD Projekt Red/dpa-tmn
"Cyberpunk 2077" gilt schon vor seiner Veröffentlichung als das Hypespiel des Jahres. Foto: CD Projekt Red/dpa-tmn
In "Aassassin's Creed Valhalla" schlüpfen Spielende in die Rolle der Wikingerin oder des Wikingers Eivor. Foto: Ubisoft/dpa-tmn
In "Star Wars Squadrons" können Spielende zwischen verschiedenen Sternenjägern als Flug- und Kampfgerät wählen. Foto: STAR WARS/Lucasfilm Ltd/Electronic Arts Inc/dpa-tmn
Diese fünf Top-Games erscheinen demnächst

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare