Streaming für Games

Xbox Game Pass Cloud Gaming: So funktioniert es auf dem PC, Android, iPhone & iPad

Xbox Series X Controller Laptop Tablet Smartphone
+
Xbox Cloud Gaming ist jetzt auf Windows-PCs und iOS-Geräten verfügbar.

Ob auf der Xbox Series X, auf PC oder mobilen Geräten. Dank dem Xbox Game Pass und Cloud Gaming sind Spiele fast überall spielbar. Wie das geht, verraten wir hier.

Abonnenten des Xbox Game Pass* können dank Cloud Gaming Spiele auf vielen verschiedenen Geräten spielen. Auf Windows PCs sowie auf iPhone, iPad, Mac oder Android-Geräten erhalten sie dadurch ebenfalls Zugriff auf die über 100 verschiedenen Titel in der Spielebibliothek. Diese lassen sich ohne Installation direkt über die Cloud streamen. Und das funktioniert kinderleicht.

Xbox Cloud Gaming: Das benötigen Sie zum Spielen

Ganz egal welche Geräte Sie besitzen, das Cloud Gaming funktioniert im Prinzip überall gleich direkt über den Browser. Sie benötigen dafür lediglich Folgendes:

  • Xbox Game Pass Ultimate: Das Premium-Abo des Xbox Game Pass ist Voraussetzung, um das Cloud Streaming nutzen zu können.
  • Bluetooth- oder USB-Controller: Einige Spiele ermöglichen auch die Steuerung über das Touch-Display von Smartphones und Tablets, allerdings funktioniert das mit einem Gamepad wesentlich besser. PC-Spieler müssen ebenfalls auf einen Controller ausweichen – das Spielen mit Maus und Tastatur wird momentan nicht unterstützt.
  • Schnelle Internetverbindung: Um eine hohe Latenz zu vermeiden, sollten Spieler eine möglichst schnelle Internetverbindung haben. Microsoft empfiehlt ein Netzwerk mit mindestens 10 mbit/s pro Sekunde – auf dem iPad oder Windows-PC sollten es idealerweise 20 mbit/s sein.

Lesen Sie auch: „Skyrim“, „Fallout“ & mehr: Zahlreiche Bethesda-Titel ab sofort im Xbox Game Pass.

Xbox Cloud Gaming: Welcher Browser für welches Gerät benötigt wird

Auf das Cloud Gaming erhalten Sie ganz einfach über den Link xbox.com/play Zugriff. Dort können Sie sich mit Ihrem Game-Pass-Konto anmelden und außerdem eine Liste der kompatiblen Geräte für das Cloud Gaming einsehen. Je nach System unterscheidet sich der Browser, der das Xbox Cloud Gaming unterstützt:

Plattform:Unterstützter Browser:
AndroidChrome
Windows 10Chrome, Edge oder andere Chromium-Browser (Brave, Opera, Vivaldi, etc.)
iOSSafari
MacSafari, Edge oder andere Chromium-Browser (Brave, Opera, Vivaldi, etc.)

Auch interessant: Xbox Series S Speicherplatz reicht nicht? Xbox-Sprecherin erklärt, wie Sie das meiste rausholen.

Xbox Cloud Gaming befindet sich noch in der Beta-Phase

Das Cloud Gaming befindet nach wie vor in der Beta-Phase, weshalb nur eine verhältnismäßig geringe Auswahl an Titeln aus dem Game Pass zum Streamen verfügbar sind. Außerdem ist das Spielerlebnis noch nicht ganz frei von Problemen und Rucklern. Doch Microsoft arbeitet daran, dass die Spiele sich möglichst flüssig spielen lassen. Die Rechenzentren seien bereits mit der leistungsstarken Hardware der Xbox Series X aufgerüstet, sodass die Ladezeiten und Bildraten besser sind. Das Streaming über die Cloud soll dadurch bei einer guten Verbindung mit 1080p und 60 Bildern pro Sekunde möglich sein. Vor allem für Gamer mit schwächeren PCs dürfte Xbox Cloud Gaming durchaus interessant sein. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Xbox Series X ausverkauft? Bot teilt mit, wenn die Konsole wieder bestellbar ist.

„Halo: Infinite“, „Far Cry 6“, „Zelda“ & Co.: Diese Game-Highlights erscheinen 2021

Hitman 3
Artwork zu „Zelda: Skyward Sword HD“.
Far Cry 6 Giancarlo Esposito Cover Kind
Hätte Ende des Jahres den vermeintlichen Siegeszug der neuen Xbox-Konsole anführen sollen: der Master Chief aus "Halo Infinite".
„Halo: Infinite“, „Far Cry 6“, „Zelda“ & Co.: Diese Game-Highlights erscheinen 2021

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare