Battle Royale

"Fortnite" Season 2 startet mit Geheimagenten und zwei Fraktionen

Eine gefühlte Ewigkeit dauert die erste Season von "Fortnite" Kapitel 2. Doch damit ist bald Schluss und Epic Games läutet die nächste Runde ein.

Im Oktober 2019 erreichte "Fortnite" einen neuen Meilenstein. Nach dem Abschluss der 10. Season von Kapitel 1 des Battle-Royale-Spiels blieb für einige Tage das Game schwarz. Spieler auf der ganzen Welt fragten sich: Wie geht es weiter mit "Fortnite"? Befürchtungen, dass das Spiel vorbei sei, bewahrheiteten sich nicht.

"Fortnite": Wann startet Seasons 2?

Stattdessen fachte Entwickler Epic Games mit einer gekonnten Marketing-Aktion den Hype um "Fortnite" an. Kapitel 2 brachte eine neue Karte und viele neue Funktionen wie Schwimmen oder Angeln. Doch so langsam wurden die Fans müde, da Season 1 des Battle-Royale-Spielsüberraschend bis Februar 2020 verlängert wurde und es keine Infos zur 2. Season gab.

Damit ist nun Schluss. Ende Januar hat Epic Games den Starttermin für "Fortnite" Kapitel 2 Season 2 verkündet. Los geht es am 20. Februar. In der neuen Season haben Geheimagenten der Fraktionen Ghost und Shadow die Insel übernommen.

Auf der Karte hat Epic Games neue Orte verteilt und Versteck-Schauplätze platziert. Auch zeitlich begrenzte Missionen gibt es nun. Spieler können feindliche Basen über Geheimgänge infiltrieren, Handlanger ausschalten und gegen die jeweiligen Fraktionsanführer antreten. Als Belohnung gibt es besondere Waffen.

Ebenfalls spannend: "Fortnite" - So funktioniert der Splitscreen auf PS4 und Xbox One.

"Fortnite": Epic Games startet Testlauf für neue Physik-Engine

Die Entwickler versprechen sich von der neuen Physik-Engine ein großes Potential. Allerdings wolle man nicht zu viel verändern, heißt es in einem Blogbeitrag. "Fortnite*" solle sich weiterhin wie "Fortnite" spielen. Deshalb plane man Tests mit einer kleinen Gruppe von Spielern. Diese sollen die neue Physik-Engine auf Herz und Nieren prüfen und bei der Fehlerbeseitigung helfen.

Was Seasons 2 von "Fortnite" noch mit sich bringt, will Epic Games bislang nicht verraten – das dürften aber bestimmt wieder Dataminer und Leaks in den kommenden Tagen übernehmen. Vor dem Ende von Season 1 bekommen "Fortnite"-Spieler aber noch neue Bonus-Herausforderungen und ein neues zweiwöchiges Event. Dieses dürfte Anfang Februar starten. 

Eine kleine Überraschung enthüllt allerdings der erste Trailer: Wie ingame.de* berichtet, versteckt sich ein Marvel-Superheld im Trailer zu Fortnite Season 2.

Epic Games ändert Turnierregeln für "Fortnite"

Erst Mitte Januar kündigte Epic Games eine Änderung für Wettbewerbe an. Künftig kann Springen und das Schwingen der Spitzhacke als illegale Absprache zwischen Spielern bestraft werden. Wer erwischt wird, kann von Turnieren ausgeschlossen werden.

Auch interessant: "Fortnite" Kapitel 2 - Bots spalten die Community.

anb

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

*tz.de und ingame.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © Epic Games

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare