Ein Meister kehrt zurück

Silent Hill: Spielbarer Albtraum — Diese Konzepte des Schöpfers drehen den Magen um

Keiichiro Toyama, der Urvater von Silent Hill und Forbidden Siren, hat ein neues Horrorspiel in der Pipeline. Die ersten Konzepte sind echtes Albtraum-Material.

Hamburg, Deutschland – Seit der tragischen Geschichte rund um P.T. und das gecancelte Silent Hills von Hideo Kojima herrscht Stille rund um Silent Hill. Hier und da tröpfeln manchmal kleinere Gerüchte rund um ein neues Spiel für PS5* durch, aber solange Konami keine offizielle Ankündigung macht, bleibt Silent Hill Downpour von 2012 der letzte Teil der Reihe. Dafür tritt Keiichiro Toyama jetzt wieder auf den Plan, der 1999 das erste Silent Hill erschuf. Der Entwickler hat Sony* verlassen und mit einem selbst gegründeten Studio ein neues Spiel in Arbeit.

Release (Datum der Erstveröffentlichung)23. Februar 1999
Publisher (Herausgeber)Konami
SerieSilent Hill
PlattformPlayStation 1
EntwicklerKonami Computer Entertainment Tokyo (Team Silent)
GenreSurvival-Horror

Silent Hill: Neues Studio mit Sony-Veteranen – Erste Konzeptbilder enthüllt

Im vergangenen Jahr hatte Keiichiro Toyama sein eigenes Entwicklerteam mit dem Namen Bokeh Game Studio gegründet und sich nach über 20 Jahren bei Sony unabhängig gemacht. Unterstützung erhält er dabei von anderen Intdustrieveteranen, zum Beispiel von seinem langjährigen Kollegen Junya Okura und Kazunobu Sato, der schon als Produzent für The Last Guardian zuständig war. Nachdem Toyama in den letzten Jahren mit den Gravity Rush-Spielen eine neue Kult-Fanbase um sich sammeln konnte, kehrt er mit seinem neuen Projekt zu seinen Wurzeln im Horror von Silent Hill und Forbidden Siren zurück.

Noch ist nicht viel bekannt zum neuen Projekt von Bokeh Game Studio, da sich die Entwicklung noch in einem recht frühen Stadium befinden dürfte. Ein paar erste Einblicke in die Arbeit hat Keiichiro Toyama aber in einem Entwicklertagebuch auf dem offiziellen YouTube-Kanal von Bokeh gegeben. Nach der Arbeit an Gravity Rush hat er einen düsteren Ton wählen und sich wieder mehr in Richtung Horror orientieren wollen. Anders als noch bei Silent Hill und Siren wolle er mit seinem Projekt nicht voll im Horror verwurzeln, sondern nach Möglichkeit eine unterhaltsame Note behalten.

Die ersten Konzeptzeichnungen, die im Video gezeigt werden, machen da aber einen anderen Eindruck und sind echter Treibstoff für Albträume. Die grotesken Kreaturen, die in den Zeichnungen gezeigt werden, zeigen eine Art von Body Horror, die nicht weit von anderen Größen des Genres wie Junji Ito und David Cronenberg entfernt sind. Ähnlich wie in Silent Hill setzt Keiichiro Toyama wieder auf menschliche Gestalten, die in irgendeiner Weise verändert und verformt wurden. Viele der Bilder erinnern an insektenähnliche Knochengestelle, wobei die menschliche Komponente noch gut genug zu erkennen ist.

Silent Hill: Keiichiro Toyama nimmt Inspiration aus Comics und Alltag

Die hauptsächlichen Einflüsse, die Keiichiro Toyama in seinem neuen Projekt verarbeitet, stammen bei aller Groteske aus recht unschuldigen Quellen. Zum einen seien da Comics, die er regelmäßig liest. In den letzten Jahren habe es da einen Death Game-Trend gegeben, der zum Beispiel durch Alice in Borderland auch in den Westen übergeschwappt ist. Dazu meint er, dass diese Werke etwas mehr Unterhaltungswert zum Horror bringen. Zum anderen nennt Toyama den Alltag als großen Einfluss. Seine Auffassung von Horror bedeute, dass das alltägliche Leben aufgerüttelt wird und in Frage gestellt werden sollte.

Silent Hill: Der Stil des neuen Projekts erinnert an Body Horror wie von Junji Ito

Das erste Spiel von Bokeh Game Studio wird aber noch einige Zeit auf sich warten lassen. Toyama hatte bereits im Dezember angemerkt, dass sein aktuelles Projekt wohl erst 2023 erscheinen wird. Es bietet sich also noch reichlich Zeit für andere Horrorspiele, die in den kommenden Jahren erscheinen werden. Schon im Mai kommt der Release von Resident Evil 8 Village, zu dem neue Details* zu Gameplay und Story bekannt geworden sind. Möglicherweise kommt auch noch ein neues Silent Hill auf die langjährigen Fans zu.

In den vergangenen Monaten hat es immer mehr Gerüchte gegeben, dass sich ein neues Spiel der Traditions-Horrorreihe in Arbeit befinden soll. Entstehen würde es aber nicht mehr bei Konami, sondern in einem eigenen Studio von Sony. Zuletzt ging dazu auch das Gerücht um, dass ein neues Silent Hill zusammen mit einem Metal Gear Remake für PS5 angekündigt* werden sollte. Handfeste Hinweise von Entwickler oder Publisher gibt es aber nicht. *ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © Bokeh Game Studio

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare