Abwärtskompatibilität

PS5 Spiele: Kann man digital gekaufte PS4-Titel übertragen?

PS5: Werde ich digital gekaufte PS4-Spiele übertragen können?
+
PS4-Spiele sollen auf der PS5 funktionieren - gilt das auch für digitale erworbene Spiele?

Der Release der PS5 rückt näher und viele PS4-Besitzer fragen sich, ob Sonys neue Konsole abwärtskompatibel ist. Können auch digital gekaufte Spiele übertragen werden?

  • Ende 2020 kommt die Playstation 5 auf den Markt.
  • Damit der Umstieg für PS4-Besitzer einfach ist, programmiert Sony die PS5 abwärtskompatibel.
  • Welche PS4-Spiele spielbar sind und ob auch digital gekaufte Titel übertragen werden können, erfahren Sie hier.

In etwa einem halben Jahr erscheint die Playstation 5. Sony hat das Design der Konsole vor kurzem vorgestellt*, aber ein genauer Release-Termin steht noch aus. Playstation-Fans können sich dann ihrer alten PS4 entledigen und dafür die PS5 aufstellen - vorausgesetzt die alten PS4-Spiele lassen sich auch auf der neuen Konsole spielen. Aber ist die PS5 überhaupt abwärtskompatibel? Und was geschieht mit digital über den Shop im PSN-Store erworbenen PS4-Titeln?

PS5-Abwärtskompatibilität: Sony will über 4.000 Titel kompatibel machen

Sony weiß, dass das Thema Abwärtskompatibilität für die Spieler wichtig ist. Über die Jahre haben sich bei vielen PS4-Besitzern zahlreiche Titel angesammelt, die sie auch weiterhin gerne spielen würden. Daher ist es ein starkes Verkaufsargument für die PS5, wenn sie abwärtskompatibel ist. Aus diesem Grund hatte Sony im März 2020 angekündigt, dass wahrscheinlich über 4.000 PS4-Titel auch auf der Next-Gen-Konsole spielbar sein werden. Nicht nur das: Die Spiele sollen mit höheren oder stabileren Bildraten laufen und zudem eine höhere Auflösung bieten können. Sony müsse jedoch alle PS4-Titel einzeln testen.

Können digital gekaufte PS4-Spiele auf die PS5 übertragen werden?

Aufklärungsbedarf besteht auch hinsichtlich der digitalen Spiele, die sich in der Bibliothek vieler PS4-Besitzer über die Jahre angesammelt haben - vor allem bei PS-Plus-Mitgliedern dürften das eine Menge sein, da sie sich jeden Monat über kostenlose Titel freuen konnten. Werden sie diese auf die PS5 übertragen können? Offiziell hat sich Sony noch nicht dazu geäußert, doch man kann davon ausgehen, dass dies der Fall sein wird. Die Bedingung hierfür wird sein, dass die Spieler das entsprechende PSN-Konto übertragen, an das die digital erworbenen Titel gekoppelt sind.

Lesen Sie auch: PS5: So würde Sonys neue Konsole in Schwarz aussehen.

PS5: Gibt es einen kostenloses Upgrade von PS4-Titeln?

Eine weitere Frage, die geklärt werden muss, lautet: Können die für die PS4 gekauften Spiele kostenlos ein Upgrade auf die PS5-Version erhalten? Sonys Konkurrent Microsoft hat dies für die Xbox Series X bestätigt - dank der sogenannten "Smart Delivery"-Funktion* müssen Titel für die Xbox nur einmal gekauft werden. Wer zum Beispiel "Assassin's Creed: Valhalla" für die Xbox One erwirbt, erhält die Next-Gen-Version für die Xbox Series X kostenlos.

Bei Sony und der PS5 sieht das etwas anders aus. Zwar wurde bestätigt, dass dies auch bei der Next-Gen-Playstation der Fall sein wird, allerdings ist es dem Entwicklerstudio und dem Publisher überlassen, ob sie ihr Spiel als kostenloses Upgrade bereitstellen möchten oder nicht.

Auch interessant: PS5: In einem Punkt sogar besser als High-End-PCs.

ök

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare