DualSense der Playstation 5

PS5-Controller: Nach kurzer Spielzeit schon kaputt? Experten üben Kritik

Playstation-5-Controller
+
Der neue Playstation-5-Controller hat einiges mehr zu bieten, als der Vorgänger – aber ist er anfälliger für technische Fehler?

Laut den Technik-Youtubern von iFixit weist der Playstation-5-Controller nach nur 400 Stunden Nutzungsdauer bereits technische Fehler auf.

Seit der Veröffentlichung der PS5 haben sich Berichte über Probleme mit dem PS5-Controller angehäuft. Der Controller-Drift ist ein typischer Fehler bei Gamepads und der DualSense ist offenbar ebenfalls betroffen. Sony droht deswegen sogar eine Sammelklage*. Die Technik-Youtuber von iFixit haben nun eine düstere Prognose in einem aktuellen Video geteilt: Demnach würden die verbauten Komponenten des PS5-Controllers dafür sorgen, dass die Fehler nach circa 400 Stunden auftreten würden.

PS5-Controller: Youtuber erklären Ursachen für Drift-Problem

In dem Video zerlegen die Youtuber den Dualsense in seine Einzelteile. Sie erklären, dass folgende Ursachen für technische Fehler zu Grunde liegen könnten:

  • 1. Abnutzung: Das Drift-Problem der Analog-Sticks würde zu Abweichungen der Widerstandswerte führen. Als Beispiel führen Sie den beliebten Shooter „Call of Duty: Warzone“ heran, bei dem beide Sticks stark in Gebrauch sind. Hier würde das Problem nach 417 Stunden auftreten.
  • 2. Federung lässt nach: Die Feder könnte sich mit der Zeit dehnen, wodurch sie nicht mehr in die Ausgangsposition zurückspringt. Dadurch könnten Eingabebefehle ausgelöst werden, ohne das der Analogstick vom Spieler bewegt wird.
  • 3. Plastikteile: Durch die Reibung beim Spielen werden die Komponenten aus Plastik stärker in Mitleidenschaft gezogen.
  • 4. Verschmutzung: Kleine Schmutz- und Staubpartikel, die hineingelangen, könnten ebenfalls dazu führen oder bestehende Fehler verstärken.

400 Stunden sind keine lange Lebensdauer für einen Gaming-Controller. Wenn jemand jeden Tag zwei Stunden lang PS5 spielen würde, würde der DualSense nach etwa einem halben Jahr schon das Drift-Problem vorweisen.

Lesen Sie auch: PS5: Neuartiges Feature löst großes Speicher-Problem.

PS5-Controller: Youtuber zeigen, wie er repariert wird

Im Video zeigt iFixit einen Weg auf, wie Spieler den Controller-Drift in den Griff bekommen können. Bevor man aber selbst Hand anlegt, empfiehlt es sich, von der Herstellergarantie Gebrauch zu machen. Allerdings könnte die Reparatur seitens Sony eine längere Zeit in Anspruch nehmen.

Ob das Drift-Problem beim DualSense zum dauerhaften Problem wie bei den Joy-Cons der Nintendo Switch wird, muss sich erst noch zeigen. Momentan möchten viele Playstation-Fans überhaupt erstmal an eine PS5 gelangen – das wird in nächster Zeit weiterhin schwierig sein, da die Kontingente sehr gering sind. Es gibt allerdings Bots, die dabei behilflich sein können. (ök) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant: PS5: Kind bemalt neue Playstation und hinterlässt ein echtes „Kunstwerk“.

„God of War: Ragnarok“, „Halo: Infinite“, „Far Cry 6“ & Co.: Das sind die Game-Highlights 2021

„God of War“ Kratos
Hätte Ende des Jahres den vermeintlichen Siegeszug der neuen Xbox-Konsole anführen sollen: der Master Chief aus "Halo Infinite".
Far Cry 6 Giancarlo Esposito Cover Kind
Hitman 3
„God of War: Ragnarok“, „Halo: Infinite“, „Far Cry 6“ & Co.: Das sind die Game-Highlights 2021

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare