Völlig weggeblasen

PS5: Cleveres Feature des DualSense-Controllers sorgt für Erstaunen

PS5: Mit einem neuen Feature am DualSense haben viele nicht gerechnet
+
PS5: Mit einem neuen Feature am DualSense haben viele nicht gerechnet

Der DualSense-Controller für die PS5 bringt eine Vielzahl von neuen Features mit sich. Eine kleine Neuerung sorgt im Internet gerade aber für besonderes Erstaunen.

Tokio, JapanSony bereitet die Welt allmählich auf den Release der PS5* am 12. bzw. 19. November vor. Die ersten Konsolen wurden an Tester ausgeliefert, die ersten Unboxing-Videos sind online und in manchen Büros rotieren mit Sicherheit die ersten Spiele zum Testen. Sogar ein paar erste exklusive Gameplay-Videos zu Astro‘s Playroom, das auf jeder PS5 vorinstalliert ist, sind auf offiziellen Playstation-Kanälen aufgetaucht. Das Jump ‘n Run ist extra dazu entwickelt, die neuen Features des DualSense-Controllers darzustellen. Ein Feature davon sorgt gerade bei vielen Fans für Erstaunen.

Zuletzt hat PlayStation Access, der offizielle YouTube-Kanal für PlayStation in Großbritannien exklusives Gameplay für Astro‘s Playroom gezeigt. Da das Spiel für die PS5 extra zur Demonstration des DualSense konzipiert ist, reden die Spieler*innen im Gameplay-Video besonders über das haptische Feedback, den integrierten Lautsprecher und die Motion Control-Kapazitäten. Als sie aber bei 15:40 zu einem Eisblock mit einem Propeller kommen, kommt ein Feature des DualSense ins Spiel, das auf unerwartete und unheimlich clevere Weise eingesetzt wird. Im Gegensatz zum DualShock 4 hat Sony* den DualSense nämlich mit einem integrierten Mikrofon ausgestattet.

Auf ingame.de* wird berichtet, was das Mikrofon am DualSense so besonders macht* und wie gut der Controller bei Testern ankommt. *ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare