"Gran Turismo Sport" läuft bereits

PS5: Abwärtskompatibilität - Laufen alle PS4-Titel auf der neuen PlayStation?

ps4-ps5-Abwärtskompatibilität
+
Werden alle PS4-Titel auf der PS5 laufen?

Die Abwärtskompatibilität ist eines der großen Features von Sonys neuer Konsole. Ob die PS5 wirklich alle PS4-Titel abspielen kann, erfahren Sie im Artikel.

Gestern sind so einige Informationen über die PS5 bekanntgeworden. Unter anderem wurde der offizielle Name der Konsole, sowie ein ziemlich konkreter Releasezeitraum genannt. Auch über die Abwärtskompatibilität gibt es nun neue Informationen.

Releasedatum und Name der Konsole

Sony CEO Jim Ryan verkündete gestern den offiziellen Namen der Konsole. Sony bleibt seinen Prinzipien treu und wird die Konsole PS5 nennen. Von Zusatznamen der Konsole, wie Microsoft sie verwendet, sieht Sony weiterhin ab. Zudem wurde nun auch das Releasezeitfenster bekannt.

Die PS5 wird passend zum Weihnachtsgeschäft 2020 in den Regalen der Läden stehen. Die Vorgänger PS4 und PS3 erschienen damals im selbigen Zeitraum, genauer gesagt im November.

Hier lesen: "Red Dead Redemption 2" - So stark müssen Rechner für den Western-Hit sein.

Alle PS4 Titel spielbar

Im Gegensatz zur PS4 sollen auf der PS5 alle Titel des Konsolen-Vorgängers spielbar sein. Dieses Ziel lässt Sony zumindest verlauten: "Unser Entwicklungsteam arbeitet derzeit intensiv daran, eine 100 prozentige Abwärtskompatibilität mit der PS4 zu ermöglichen. Bitte wartet auf weitere Informationen."

"Gran Turismo Sport" lief bereits auf einem Devkit der PS5. Die Version des Rennspieles diente zum Test des neu eingeführten PS5-Controllers. Die Rumble-Funktion des PS4-Controllers wird durch einen Haptik Controller ausgetauscht. Der neue Controller soll den Spielern nun ein einzigartiges Spielerlebnis bescheren. 

In "Gran Turismo Sport" konnte man anhand des Controllers fühlen, auf welchem fahrbaren Untergrund man sich bewegte. Dass "Gran Turismo Sport" bereits so gut auf dem Devkit funktioniert, macht uns Hoffnung, dass Sony das Ziel der 100-prozentigen Abwärtskompatibilität auf der PS5* erreichen könnte.

Auch wenn der Release der PS5 immer näher rückt, so sollte Sony nicht die Playstation 4 vergessen. Ein Speicherplatz-Problem macht momentan einigen Spielern auf der PS4 zu schaffen.* Sonys Lösung für das Problem lautet: Account löschen!

Mittlerweile hat Sony neue Hardwaredetails* zur PS5 herausgebracht. 

Auch interessant auf ingame*: PS5 - Brandneue Infos zu Ray-Tracing, Benutzeroberfläche und Installationen.* 

PS5: Sony bestätigt monströse Größe - Warum die neue Konsole so riesig ist*.

Der Preis von Sonys Next-Gen-Konsole ist immer noch ein Geheimnis, doch weil sich der Ex-Xbox-Marketing-Chef zum Preis der PS5 äußerte*, haben die Fans neue Hoffnungen. Fans desDemon’s Souls Remakes für die PS5 können sich derzeit über einen neuen Screenshot freuen*, der einen der legendären Bosse des Originals zeigt. Die PS5 soll angeblich ein vom Spieler modifizierbares Design besitzen*, während Konkurrent Microsoft mit der Xbox Series S auf eine abgespeckte Version der Xbox Series X* setzt.

Henrik J

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare