Schnell, schneller, PS5!

PS5: SSD-Festplatte macht sie 100-mal schneller als PS4

PS5: SSD-Festplatte macht sie 100-mal schneller als PS4
+
PS5: SSD-Festplatte macht sie 100-mal schneller als PS4

Sie haben Ladezeiten satt? Dann können Sie sich auf die PlayStation 5 freuen. Die gibt es mit der Sony-Konsole nicht mehr.

Tokio, Japan - Sony-CEO Kenichiro Yoshida plauderte in der Strategie-Besprechung seines Unternehmens über die kommende PS5. Dabei gab er einen Einblick über die Zukunft der Ladezeiten.

Mit der benutzerdefinierten SSD-Festplatte hat die PlayStation 5 einen großen Vorteil, gegenüber der aktuellen Konsolen-Generation der PS4. Lande Wartezeiten zwischen den Levels gehören damit der Vergangenheit an. Die PS5 wird mit Sicherheit neue Games, eine leistungsstärkere Konsole und hoffentlich für Sony eine Fortsetzung ihrer Dominanz am Konsolen-Markt bedeuten.

Eine Sache, die der Konsole hilft, in der nächsten Generation zu bestehen, sind die technischen Daten und die Gesamtleistung der PlayStation 5. Und laut einem kürzlich abgehaltenen Unternehmensstrategie-Treffen von Sony scheint sich die neue PlayStation nicht zurückzuhalten. Insbesondere die neue benutzerdefinierte Solid State Drive-Festplatte (SSD) wird die Konsole anscheinend 100-mal schneller machen als die PS4. Ladezeiten ade!

Sony legt großen Wert auf die Geschwindigkeit der Konsole, denn obwohl optische Darstellung und Auflösung wichtig sind, sehnen sich viele Spieler auch darum, schnell durch Menüs zu navigieren und Ladezeiten zu verkürzen.

Auf ingame.de* kann man nachlesen, wann Sie mehr über die PS5 erfahren können*.

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerks der Ippen-Digital-Zentralredaktion. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare