Lasst die Kämpfe beginnen

"Pokemon GO": Niantic bringt GO Kampf-Liga - so können Spieler online kämpfen

+
"Pokemon GO": Niantic kündigt GO Kampf-Liga an. So kann man online kämpfen

Der Entwickler Niantic hat eine neue Ankündigung gemacht, die Fans von "Pokemon GO" begeistern wird. Es soll im nächsten Jahr eine GO Kampf-Liga geben. Wir erklären, wie man an den Kämpfen teilnehmen kann.

Bei "Pokemon Go" hat man zwar schon seit längerer Zeit die Möglichkeit gegen andere Trainer anzutreten, jedoch fehlte vielen Fans die Möglichkeit sich gegen Spieler aus der ganzen Welt zu messen und so seine eigenen Fähigkeiten einzuordnen. Bisher konnte man nur gegen Trainer kämpfen, die sich in einer gewissen Reichweite zu einem selber befinden. Dies gehört natürlich zum Konzept von "Pokemon GO", denn der Entwickler möchte, dass man sich bewegt und mit anderen Menschen durch das Spiel in Kontakt tritt.

Wann startet die "Pokemon GO" GO Kampf Liga?

Laut dem Entwickler Niantic ist die GO Kampf Liga noch in der Entwicklungsphase und es wird noch etwas dauern, bis das Feature seinen Weg in "Pokemon GO" findet. Es soll aber im Frühjahr 2020 veröffentlicht werden.

Pokemon GO Kampf-Liga.

Mehr lesen auf ingame.de*: So lassen sich 50 Stahl- und Psycho-Pokemon fangen.

Wie funktioniert die GO Kampf-Liga in "Pokemon GO"?

Die GO Kampf-Liga baut auf dem System der bisherigen Trainerkämpfe auf und funktioniert daher im Spieler-gegen-Spieler-Modus, den man jetzt schon in "Pokemon GO" kennt. Da eine Idee von "Pokemon GO" darin besteht sich Draußen zu bewegen, ist das Zurücklegen von Strecken ein wichtiger Bestandteil der GO Kampf-Liga.

Man kann als Trainer an der Liga teilnehmen, indem man zu Fuß bestimmte Strecken zurücklegt. Mehr Informationen sind aktuell jedoch noch nicht bekannt. Niantic hat aber angekündigt, dass es demnächst ein Sondervideo mit weiteren Informationen und zur Entwicklung des Features geben wird.

Auch interessant: "Monkey Island", "Sim City" und "Doom": Diese Spiele gibt es gratis im Netz.

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare