Next-Gen

PS5-Gameplay: Eindrucksvolle Tech-Demo zeigt, wie gut Spiele auf Next-Gen aussehen können

Neues PS5-Gameplay lässt Microsoft alt aussehen
+
So beeindruckend kann die Grafik dank Unreal Engine 5 auf Next-Gen-Konsolen aussehen.

Epic Games hat Gameplay in der Unreal Engine 5 auf der Playstation 5 demonstriert und damit für viel Begeisterung gesorgt. Auch Microsoft ist beeindruckt.

  • 2020 steht für Gamer klar im Zeichen von Next-Gen sowie Playstation 5 und Xbox Series X.
  • Epic Games hat nun ein Video der neuen Unreal Engine 5 gezeigt, dass die grafischen Möglichkeiten eindrucksvoll demonstriert.
  • Das Gameplay wurde auf einer PS5 aufgezeichnet. 

Epic Games hat im Rahmen des Summer Game Fests einen ersten Eindruck der Unreal Engine 5 vermittelt. In einem Video wurde eine Techdemo mit dem Titel "Lumen in the Land of Nanite" gezeigt, die über ein Entwickler-Kit der Playstation 5* aufgenommen wurde. Das gezeigte Gameplay hat die Gamer dieser Welt begeistert und demonstriert, was auf der PS5 möglich sein wird. Auch für die Xbox Series X wird die Unreal Engine 5 verfügbar sein, dennoch ist Microsoft nun in der Bringschuld.

Auch interessant: Playstation 5: Vorstellung der PS5 steht wohl kurz bevor.

Präsentation der Unreal Engine 5 auf Playstation 5 ist echtes Gameplay

Zunächst aber zum Video: Dabei handelt es sich zwar um eine Demo - also um kein fertiges Spiel - trotzdem läuft das gezeigte Gameplay in Echtzeit ab. Vorgerenderte Szenen kommen nicht vor. Auf der offiziellen Webseite von Unreal Engine heißt es, dass es das Ziel sei, Fotorealismus in Videospielen zu erreichen. Dafür sollen zwei neue Kern-Technologien sorgen, die in der Unreal Engine 5 verwendet werden: "Nanite" und "Lumen". Diese sollen vor allem wesentlich detailliertere geometrische Darstellungen ermöglichen und Lichteinflüsse extrem realistisch berechnen können.

Auch Xbox-Chef Phil Spencer zeigte sich von der Präsentation der Grafik-Engine beeindruckt. Auf Twitter schrieb er, dass auch die für Xbox produzierenden Studios mit Unreal arbeiten und sich schon darauf freuen würden, die Innovationen der Unreal Engine 5 in der Xbox Series X einzubringen.

Der Xbox-Marketing-Chef Aaron Greenberg konnte sich derweil einen kleinen Seitenhieb in Richtung PS5 nicht verkneifen und twitterte: "Super beeindruckend und ich kann mir nur vorstellen, wie die neue Unreal Engine 5 auf der leistungsstärksten Konsole der Welt aussehen wird" - womit er selbstverständlich die Xbox Series X meint. Doch gerade die Marketing-Abteilung muss Fehler eingestehen.

Epic Games Chef Tim Sweeney zeigt sich vor allem schwer begeistert von der neuartigen Technik: Er sieht die neue SSD-Festplatte der PS5 von Sony als revolutionäre Entwicklung, die sogar High-End-PCs übertrifft.

Lesen Sie auch: PS5 vs. Xbox Series X: Konsolen im Vergleich - Welche hat mehr Leistung?

Präsentation von "Assassin's Creed Valhalla"-Gameplay enttäuschte die Zuschauer

Erst kürzlich warb Microsoft im Rahmen eines Inside-Xbox-Livestreams mit neuen Gameplay-Videos der Xbox Series X*. Die Zuschauer warteten vor allem gespannt auf erste Szenen aus dem kommenden Top-Titel "Assassin's Creed Valhalla*", doch das gezeigte Material sorgte eher für Enttäuschung*. Es handelte sich dabei letztendlich nur um einen Zusammenschnitt. Zwar stammen die Szenen aus dem Spiel, aber die Betitelung als "First Look Gameplay Trailer" weckte falsche Erwartungen. Zuschauer hofften eher auf eine Demonstration, wie es nun bei Epic Games und der Unreal Engine 5 der Fall war.

Auch interessant: Preise für PS5 & Xbox Series X: Welche Next-Gen-Konsole wird günstiger?

ök

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare