Im Schatten der Sakura-Wälder

"Nioh 2" in der Vorschau: Darum werden Fans des ersten Teils es lieben

+
"Nioh 2" in der Vorschau.

Lange Zeit war es ruhig um "Nioh 2", den Nachfolger des erfolgreichen Action-Adventures von Team Ninja. In den vergangenen Monaten hat sich die Ruhe jedoch in einen Sturm verwandelt.

Zunächst präsentierte Sony wie aus heiterem Himmel eine geschlossene Alpha-Phase, die nur für ausgewählte PS4-Nutzer spielbar war.

Darauf folgte auf der "Tokyo Game Show" brandneues Gameplay-Material und die Ankündigung, schon im November in eine offene Beta zu starten.

Unsere Redaktion hat "Nioh 2" schon jetzt getestet

Auf einem Event zu dem wir vor Kurzem vom Publisher Tecmo Koei eingeladen waren, hatten wir die Möglichkeit "Nioh 2" selber zu spielen und einen Eindruck vom zweiten Teil zu bekommen.

Auf ingame.de* kann man nachlesen was unsere Redaktion von "Nioh 2" hält und warum sich Fans des ersten Teils freuen können.

Ebenfalls spannend: Kommt ein neues geheimes "Batman"-Spiel? Dies sind die aktuellen Fakten.

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare