Wo ist die Mini-Map?

"Modern Warfare": Entwickler antworten auf Mini-Map-Kontroverse in der Beta

+
Gamer ärgern sich über die fehlende Mini-Map in der "Call of Duty: Modern Warfare"-Beta.

Kurz nach dem Start der "Call of Duty: Modern Warfare"-Beta war die Community über die fehlende Mini-Map so verärgert, dass sich Infinity Ward zu Wort meldete.

Der Entwickler Infinity Ward hat auf die Kontroverse geantwortet, die mit dem Verschwinden der Mini-Map in der "Call Of Duty: Modern Warfare"-Beta zusammenhängt. Das Ergebnis war eine verärgerte Community.

Der "Call Of Duty"-Mehrspielermodus ist schon lange dafür bekannt eine sehr informative Mini-Map zu haben, auf der ein Spieler nicht nur Feind und Freund erkennen und unterscheiden kann, sondern auch genau sehen kann, wo er sich selbst auf der Karte gerade befindet.

Verärgerung der Community über fehlende Mini-Map in der Beta zwingt Infinity Ward zur Antwort

Schon vor einigen Wochen hat der Entwickler bekannt gegeben, dass es im "Modern Warfare"-Mehrspielermodus keine Mini-Map geben wird. Die Nachricht fand jedoch kaum Beachtung, da keiner richtig wusste, was davon zu halten sei.

Als jedoch am 12. September die Beta für die PS4-Vorbesteller gestartet ist, wurde den Spielern das Ausmaß der fehlenden Mini-Map klar. Es kam zu vielen verärgerten Posts in Richtung Infinity Ward. Keine zwölf Stunden nach dem Start der Beta veröffentlichten die Entwickler ein Posting, um die erhitzten Gemüter zu beruhigen.

"Call of Duty: Modern Warfare": Kommunikations-Managerin Ashton Williams nimmt Stellung

In ihrem Posting auf Reddit nimmt Ashton Williams wie folgt Stellung zu dem Mini-Map-Thema: "Okay, lasst uns über die Mini-Map reden. Wir hören euch laut und deutlich. Mit eurem Feedback und den Daten, die wir dauerhaft sammeln, experimentieren wir intern mit verschiedenen Optionen und werden euch informieren, sobald es Änderungen während der Beta gibt. Es ist ein andauernder Dialog mit euch also noch einmal vielen Dank, dass ihr eure Gedanken zu diesem Thema mit uns geteilt habt. Wir melden uns wieder, sobald es neue Informationen zu diesem Thema gibt".

Es wird auch an den Spawn-Punkten und an Grafikfehlern in "Call of Duty: Modern Warfare" gearbeitet

Auch wenn die Mini-Map-Kontroverse der Hauptpunkt des Postings von Williams war, ging sie auch noch darauf ein, dass an weiteren Dingen im Hintergrund gearbeitet wird. Man sei noch nicht ganz zufrieden mit den Spawn-Punkten und plane ein Update dazu und auch einige Grafikfehler müssten noch behoben werden.

Viele Spieler hatten Verbindungsprobleme während der Beta oder konnten sich nicht mit Freunden in ein Team begeben oder sich mit ihnen oder ihrer PSNID verbinden. Es gab auch Probleme mit der Lautstärke der Schrittgeräusche, falschen Calling Cards und visuelle Fehler bei den Maximalleveln. Williams sagte, dass man an allen dieser Dinge arbeiten werde und Lösungen dafür finden wird.

Die "Call of Duty: Modern Warfare"-Closed-Beta wird noch einen Tag weiterlaufen, bevor es in die Open-Beta für die PS4 vom 14. bis zum 16. September geht. Hier sind alle Informationen und Daten zur "Modern Warfare" Beta zusammengefasst.

Ebenfalls spannend: "Call Of Duty: Modern Warfare"-Leak enthüllt: Prestige wird verschwinden.

Von Peer Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare