Play At Home

Sony verschenkt zwei PS4-Spiele: "Journey" und "Knack 2" für deutsche Spieler

Mit "Play At Home" will Sony ein wenig Ablenkung während der Ausgangsbeschränkungen ermöglichen.
+
Mit "Play At Home" will Sony ein wenig Ablenkung während der Ausgangsbeschränkungen ermöglichen.

Während weltweit die "Uncharted: The Nathan Drake Collection" verschenkt wird, gibt es für deutsche PS4-Spieler eine Alternative, die auf wenig Gegenliebe trifft.

  • Sony verschenkt zwei Spiele an PS4-Besitzer.
  • In Deutschland gibt es statt drei "Uncharted"-Spielen einen umstrittenen Titel.
  • Die Fans sind sich uneinig über die Entscheidung von Sony.

Sony will die Ausgangsbeschränkungen mit zwei kostenlosen Spielen erleichtern. Vom 16. April bis 6. Mai 2020 gibt es für deutsche PS4-Spieler zwei Games geschenkt. Das erste ist "Journey" und gilt als Indie-Meisterwerk. Bei dem zweiten Spiel scheiden sich die Geister. "Knack 2" hat keinen guten Ruf in der Playstation*-Community und ein weiterer Aspekt gibt dem Geschenk von Sony einen bitteren Beigeschmack.

"Knack 2" und "Journey" für deutsche PS4-Spieler

Der Rest der Welt - ausgenommen China - bekommen nämlich statt "Knack 2" gleich drei Spiele mit "Uncharted: The Nathan Drake Collection". Diese enthält die Titel "Uncharted: Drake’s Schicksal", "Uncharted 2: Among Thieves" und "Uncharted 3: Drake’s Deception". Unter der offiziellen Mitteilung im Playstation-Blog macht sich Unmut über diese angebliche Ungleichbehandlung breit.

Ein Playstation-Spieler schreibt: "Knack 2 ernsthaft? Was Schlechteres habt ihr nicht gefunden? Selbst geschenkt noch zu teuer!!!" Andere wiederum können die Kritik nicht nachvollziehen, denn immerhin gebe es zwei Spiele geschenkt. Manch einer wolle dem viel kritisierten "Knack 2" auch eine Chance geben: "Also ich habe Knack 2 noch nicht gespielt, werde dies nun aber nachholen. Und wenn es mir nicht gefällt: ES WAR UMSONST!"

Aber warum gibt es in Deutschland überhaupt ein anderes Spiel als für den Rest der Welt? Dafür hat ein weiterer Nutzer eine plausible Erklärung: der Jugendschutz. "Ich denke, das hat man mit Sonys hiesigen Jugendschutzbestimmungen zu tun, welche immer schon äußerst restriktiv waren. Man denke da nur an diverse USK12/16/18 Demos, welche uns vorenthalten oder hinter PS Plus versteckt wurden sowie F2P Games, welche nur gegen einen Centbetrag herunterladbar sind. Das hat Sony schon seit Bestehen des PSN bei uns so gemacht und verweist auf Nachfrage stets auf den deutschen Jugendschutz. Warum das alles dann aber kein Problem in Steam, Xbox Live oder Nintendos eShop darstellt, erschließt sich mir bis heute nicht", vermutet er in den Kommentaren.

Ebenfalls spannend: Gratis-Spiel von Ubisoft - "Assassin's Creed II" gibt es kurzzeitig kostenlos.

Österreichische Gamer beschweren sich über "Uncharted: The Nathan Drake Collection"

Gleichzeitig beschweren sich österreichische Spieler unter dem Beitrag, dass sie statt "Knack 2" die "Uncharted"-Spiele erhalten. Diese gab es im Nachbarland vor kurzer Zeit für PS-Plus-Spieler geschenkt. Allerdings richtet sich das aktuelle Geschenk-Angebot von Sony an alle PS4-Spieler - auch ohne PS-Plus-Abo. Damit kommen weitere Spieler in den Genuss der kostenlosen Spiele.

Die Gratis-Games können ganz einfach über den PSN-Store auf der Playstation 4 heruntergeladen werden. Beide Spiele gehören auch nach Ablauf der Initiative "Play at Home" am 6.Mai 2020 den Spielern.

Auch interessant: Überraschung von Sony - Das ist der offizielle PS5-Controller.

anb

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

So heiß ersehnt war wohl kaum ein anderes Spiel in der Geschichte: "Cyberpunk 2077" von den "The Witcher"-Machern CD Projekt Red. Im April 2020 ist es endlich soweit und die Fans können in Night City eintauchen. An ihrer Seite steht jemand ganz besonderes: Johnny Silverhand, gespielt und gesprochen von Keanu Reeves.
Fünf Jahre nach den Ereignissen von "The Last of Us", schlüpfen Spieler in "The Last of Us Part 2" wieder in die Rolle von Ellie. Mittlerweile haben sich Ellie und Joel in Jackson, Wymoning niedergelassen. Doch ein Unglück reißt Ellie aus der Idylle.
2016 schaffte Bethesda mit dem Remake von "Doom" einen Neustart der Serie. Im März 2020 geht der Doomguy in "Doom Eternal" wieder auf Dämonenjagd. Die Kreaturen des Bösens haben die Erde überrannt und nur der Doomguy kann die Welt noch retten.
Schon 23 Jahre hat "Final Fantasy VII" auf dem Buckel. Zeit für ein Remake dachte sich Entwickler Square Enix. Fans des RPGs können in verbesserter Grafik nochmal die packende Story von "Final Fantasy VII" erleben.
"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare