Virtual Reality

"Half-Life: Alyx" - nach der Story ist noch lange nicht Schluss

Statt "Half-Life 3" bringt Valve im März 2020 das VR-Spiel "Half-Life: Alyx.
+
Statt "Half-Life 3" bringt Valve im März 2020 das VR-Spiel "Half-Life: Alyx.

Der neue Titel von Valve soll ein vollwertiges VR-Spiel werden. Aber es soll noch viel mehr als die Story-Kampagne von "Half-Life: Alyx" geben.

Es ist nicht das "Half-Life"-Spiel, auf das die Fans seit Jahren warten, aber es ist ein Lebenszeichen vonseiten Valves: "Half-Life: Alyx". Dabei handelt es sich um ein komplettes Spiel in Virtual Reality und mit umfangreicher Story.

"Half-Life: Alyx" - Community soll mit Level-Editor zusätzlichen Content erschaffen

Nach Vollendung der Kampagne von "Half-Life: Alyx" soll aber nicht unbedingt Schluss sein. Entwickler Valve will zum Spiel auch einen Level-Editor anbieten. Mit diesen können Fans der Reihe eigene Level erstellen und mit anderen Spielern teilen.

Ähnliches gibt es bereits für den "Half-Life"-Ableger "Portal". Das Knobelspiel wartet ebenfalls auf einen dritten Teil. Die Wartezeit überbrücken Fans der Serie mit selbstgebauten Rätseln.

Damit dies auch für "Half-Life: Alyx" funktioniert, hat Valve seinen Level-Editor überarbeitet. In der Beschreibung des neuen VR-Titels heißt es am Schluss: "Mit den für das Spiel verfügbaren Source 2-Werkzeugen können Spieler nach Herzenslust neue Level für die Community erstellen. Valves Level-Editor 'Hammer' wurde mit allen VR-Gameplay-Werkzeugen und -Komponenten aktualisiert."

Ebenfalls spannend: Google Stadia: "Zu wenig, zu früh" – Das sagen die ersten Tests zum Streaming-Dienst.

"Half-Life: Alyx" - Systemanforderungen und VR-Headsets

Im März 2020 will Valve "Half-Life: Alyx" auf den Markt bringen. Interessierte Spieler sollten aber schon mal anfangen, ihren Rechner für den VR-Titel vorzubereiten - und falls noch nicht vorhanden: ein VR-Headset kaufen.

Hier lesen: Neue Gerüchte um "Assassin's Creed Ragnarok" - Das soll das nächste Spiel in der Reihe bringen.

Folgende minimalen Systemanforderungen hat "Half-Life: Alyx":

  • Betriebssystem: Windows 10
  • Prozessor: Core i5-7500 / Ryzen 5 1600
  • Arbeitsspeicher: 12 GB RAM
  • Grafik: GTX 1060 / RX 580 - 6 GB VRAM

"Half-Life: Aylx" wird mit zahlreichen VR-Headsets kompatibel sein. Dabei variieren die Preise der Geräte teils deutlich. Am günstigsten kommen Spieler bei Headsets mit dem Mixed-Reality-Standard von Microsoft davon. Bereits unter 300 Euro gibt es Geräte von Herstellern wie Acer, Dell und HP.

Für Spieler mit etwas mehr Geld gibt es die VR-Headsets Valve Index, HTC Vive sowie die beiden Facebook-Geräte Oculus Rift und Oculus Quest. Für letztere braucht es allerdings ein zusätzliches Link-Kabel, um auch PC-Spiele laufen zu lassen.

Auch interessant: "Cyberpunk 2077" - Diese Besonderheit soll das Spiel auch noch bereithalten.

anb

Vom Triple-A-Titel bis zur Indie-Perle: Das sind die Spiele des Jahres 2019

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare