1. wa.de
  2. Leben
  3. Games

GTA Trilogy: PewDiePie vergleicht die Spiele mit Cyberpunk 2077

Erstellt:

Von: Ömer Kayali

Kommentare

Carl Johnson läuft mit einem Gewehr in der GTA Trilogy von einem Auto weg
Die „GTA Trilogy“ hat etliche Bugs, die das Spielerlebnis stören. © Rockstar Games (Montage)

„GTA: The Trilogy – The Definitive Edition“ ist kürzlich erschienen und hat viel Kritik einstecken müssen. Auch der bekannte YouTuber PewDiePie fällt ein vernichtendes Urteil.

Von „GTA 6“* fehlt noch immer jede Spur. Immerhin veröffentlichte Rockstar Games vor kurzem die „GTA: The Trilogy – The Definitive Edition“, welche überarbeitete Versionen von „GTA 3“, „GTA: Vice City“ und „GTA: San Andreas“ beinhaltet. Spieler konnten die Remaster-Titel mittlerweile ausgiebig selbst spielen, doch wirklich überzeugt sind sie nicht. Denn „GTA Trilogy“ wird von diversen Bugs und Performance-Problemen überschattet – selbst auf neuen und leistungsstarken Konsolen wie der PS5 und Xbox Series X/S. Auch der international bekannte YouTuber PewDiePie hat sich die Spiele angesehen und seine Gedanken dazu in einem neuen Video festgehalten.

Lesen Sie auch: „Grand Theft Auto The Trilogy“ für PC: Wie sind die Systemanforderungen?

„GTA Trilogy“: PewDiePie zweifelt an den Entwicklerstudios

PewDiePie hat sich zur „GTA Trilogy“ auf seine typisch bissige Art geäußert. Das kurze Video beginnt damit, dass er sagt, dass es sich um ein schrecklichesRemaster handelt. Anschließend kommentiert er eine Reihe von verschiedenen Screenshots und Clips aus den Spielen und amüsiert sich über die vielen Bugs. Außerdem fällt es ihm teilweise schwer zu erkennen, ob es sich bei den Bildern um die überarbeitete oder die Original-Version handelt.

PewDiePie macht sich nicht nur über das Spiel lustig, er vergleicht es auch mit der Veröffentlichung von „Cyberpunk 2077“ im vergangenen Dezember. Auch das große Hype-Spiel der „The Witcher 3“-Macher sorgte für viele Diskussionen aufgrund der zahlreichen Bugs und Performance-Probleme. PewDiePie urteilt deshalb, dass Spielestudios „jetzt alle schlecht sind“, da sie seiner Meinung nach die Qualität ihrer Titel so vernachlässigen.

PewDiePie zählt mit weltweit über 110 Millionen Followern auf YouTube zu den einflussreichsten Personen auf der Videoplattform. Sein Urteil zu „GTA Trilogy“ hat daher eine enorme Tragweite.

Auch interessant: „Elden Ring“, „God of War“, „Zelda“ & mehr: Auf diese Spiele-Releases 2022 freuen wir uns am meisten.

„GTA Trilogy“: Entwickler haben bereits Updates veröffentlicht

Rockstar Games entschuldigte sich nach dem Release für die Remaster-Spiele und brachte die Original-Titel wieder in die Stores zurück, nachdem diese entfernt wurden. Inzwischen haben die Entwickler das Update 1.02 veröffentlicht, das eine Reihe von Fehlerkorrekturen bietet. Um die Wogen bei den Spielern und bei PewDiePie zu glätten, wird es aber wohl etwas mehr benötigen, während Fans bezüglich „GTA 6“ immer ungeduldiger werden. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare