Licht und Schatten

"GTA: San Andreas" geschenkt: So feiert Rockstar den Start seines Launchers

+
Rockstar Games hat seinen eigenen Launcher gestartet.

Rockstar Games hat seinen eigenen Launcher vorgestellt. Mit diesem können alle PC-Spieler die Titel des Publishers herunterladen. Außerdem gibt es nach dem Download einen Titel kostenlos.

"Launcher", wie die Videospiel-Download-Plattformen heißen, gibt es mittlerweile viele auf dem Spielemarkt. Neben Steam mit welchem Valve damals den Markt eroberte, bieten auch andere Publisher ihre Launcher an. 

Zu nennen sind hier zum Beispiel der Battle.net Launcher, UPlay von Ubisoft oder auch Origin von EA Games. Vor Kurzem hat auch Epic Games nachgezogen und seinen Launcher vorgestellt.

Rockstar Games startet eigenen Launcher mit Vor- und Nachteilen

Nun hat auch der US-Amerikanische Spielepublisher Rockstar Games seinen eigenen Launcher zum Download angeboten. Launcher haben aber nicht nur Vorteile für die Nutzer, oft muss man als Spieler auch mit Kompromissen leben.

Auf ingame.de* kann man nachlesen, welche Features der Rockstar Launcher mitbringt und was die Kehrseite der Medaille ist.

Ebenfalls spannend: "Death Stranding": 50 Minuten Gameplay: So skurril spielt es sich wirklich.

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare