Streit mit Apple

Fortnite wird wohl noch Jahre nicht auf Apple-Geräte zurückkehren

fortnite epic games apple klage blitz logos
+
„Fortnite“ wird weiterhin nicht auf iOS-Geräten verfügbar sein

Nachdem Apple „Fortnite“ letztes Jahr von iOS-Geräten verbannt hat, wird das wohl noch einige Jahre so bleiben. Und das, obwohl eine Einigung mit Epic kurz bevorstand.

„Fortnite“ hat sich im letzten Jahr von iOS-Geräten verabschiedet. Die Entwickler von Epic Games haben sich mit Apple angelegt, indem sie den Direktkauf von Ingame-Transaktionen auf iPhones, iPads und Macs ermöglichten und somit die Apple-Provision 30 Prozent umgingen. Damit nahm das Studio jedoch in Kauf, dass das beliebte Battle Royale-Spiel* von iOS-Geräten entfernt wird. Epic klagte Apple daraufhin an – aufgrund von Gefährdung des Wettbewerbs und Ausnutzung einer Monopolstellung. Das Studio verlor die Klage jedoch. Nun stand eine Einigung mit Apple kurz bevor, doch die Sache ist wohl noch lange nicht vom Tisch.

Zum Weiterlesen: „Fortnite“: Heftiger Verlust wegen Apple-Streit - über 70 Millionen Spieler weniger.

„Fortnite“ ist bei Apple auf der schwarzen Liste

Eigentlich sollte „Fortnite“ wieder auf iOS-Geräten verfügbar werden. Die Bedingung dafür war, dass sich Epic fortan an die Regeln hält, die für die Aufnahme in Apples App Store gelten. Darüber hinaus wurden 6 Millionen US-Dollar an Apple gezahlt, wie das gerichtlich angeordnet wurde. Doch Epic-Chef Tim Sweeney erklärte nun über Twitter, dass Apple das Spiel auf die schwarze Liste gesetzt habe, bis das Gerichtsurteil rechtskräftig wird. „Apple hat gelogen“, schreibt Sweeney in einem Tweet. Demnach würde dies dazu führen, dass „Fortnite“ bis zu fünf weitere Jahre von iOS- und Mac-Plattformen fernbleibt. Wer auf eine Rückkehr des Spiels auf iPhone oder iPad hofft, wird sich somit noch eine ganze Weile gedulden müssen.

Für Epic hält sich der Schaden dadurch allerdings in Grenzen. Zwar haben viele Millionen Spieler „Fortnite“ auf iOS-Geräten gespielt, aber die Einkünfte über den App Store zählten nur zu einem Bruchteil der Gesamteinnahmen, wie die Süddeutsche Zeitung berichtet. Insgesamt würde Epic allein durch „Fortnite“ mehrere Hunderte Millionen US-Dollar verdienen. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare