Top 10

FIFA 20: Diese Spieler sind wirklich unbeliebt – Ronaldo, Neymar und Co.

Das sind die 10 unbeliebtesten FIFA 20 Spieler.
+
Das sind die 10 unbeliebtesten FIFA 20 Spieler.

Der Fußball hat auch seine Schattenseiten. Manchmal ist man einfach der Buhmann. In der Top 10 der unbeliebtesten FIFA 20 Spieler gibt es einige Überraschungen.

Manche Spieler wissen einfach nicht wie man sich benimmt. Wir haben die Top 10 unbeliebtesten Spieler in FIFA 20 zusammengestellt. Überraschungen garantiert.

Manch einen kann der ganze Ruhm und Erfolg auch zu Kopf steigen. Auf der FIFA-Website Futhead.com können User die Spieler mit Daumen hoch oder runter bewerten. Die schlechte Bewertung bezieht sich allerdings nicht immer auf den Spieler selbst. Oftmals wird auch Entwickler EA mit einem Daumen nach unten abgestraft. Hier ist die Top 10 der unbeliebtesten Spieler in FIFA 20, präsentiert von ingame.de*.

Platz 10: Boris Rotenberg

Jeder der Fußball mal in der Jugend gespielt hat, kennt es. Der Sohn des Trainers wird immer bevorzugt und ist meistens der Kapitän der Mannschaft. So ähnlich läuft es auch in Russland ab. Boris Rotenberg darf sich nur aufgrund seines Vaters Profi-Fußballer nennen. Boris Romanowitsch Rotenberg ist ein russisch-finnischer Oligarch welcher als Jugendfreund von Wladimir Putin gilt. Durch die Verbindungen seines Vaters gelangt Rotenberg immer wieder in neue Vereine. Sein Sohn machte in seiner "Karriere" in 17 Jahren nur rund 70 Spiele.

Auf ingame.de* können Sie die vollständige Top 10 sehen.

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare