Comeback des Jahres

Dr. Disrespect: Streamer ist auf neuer Plattform wieder da

Der amerikanische Streamer Dr. Disrespect feiert sein Comeback. Nach seinem Twitch-Bann ist er nun auf einer neuen Plattform wieder da.

Dr Disrespect: Ex-Twitch-Streamer feiert Mega-Comeback auf neuer Plattform

Kalifornien, USADr Disrespect ist einer der bekanntesten Streamer* der Welt. Vor einigen Wochen wurde er aus unbekanntem Grund dauerhaft auf der Streaming-Plattform Twitch* gebanned. Seitdem war es um den Guy Beahm, wie der Doc richtig heißt ruhiger geworden. Jetzt ist die Bombe geplatzt, denn Dr Disrespect meldet sich nun auf YouTube mit einem Live-Stream zurück.

In den ersten Minuten ist jedoch nur eine Tankstelle mit dem Namen „Champions Club“ zu sehen und dort steht sein Lamborghini Diablo VT an einer Zapfsäule mit aufgeklappten Flügeltüren. Nach 50 Minuten schauen schon mehr als 250.000 Zuschauer den Live-Stream auf YouTube, auch wenn Dr Disrespect noch nicht einmal zu sehen war.

Auf ingame.de* erfahren Sie, wie das große Comeback von Dr Disrespect verläuft* und wann der exzentrische Streamer sich zu seinem rätselhaften Twitch-Bann zu Wort meldet. *ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes

Rubriklistenbild: © Instagram: Dr Disrespect / YouTube: Dr Disrespect

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare