Schmutz, Staub, Keime

Früchte vor dem Schälen trotzdem waschen

Gurken sollten vor der Verarbeitung gründlich unter fließendem Wasser abgewaschen werden. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
+
Gurken sollten vor der Verarbeitung gründlich unter fließendem Wasser abgewaschen werden. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Die Gurke waschen? Aber doch nicht wenn sie geschält wird - denkt man. Doch auch dann ist das Schälen enorm wichtig, bei Gurken und bei anderen Früchten.

München (dpa/tmn) - Bevor man Obst und Gemüse verzehrt oder verarbeitet, sollte es grundsätzlich gewaschen werden. Das gilt auch, wenn es vor dem Verzehr geschält wird, rät die Verbraucherzentrale Bayern. Denn anhaftender Schmutz, Staub oder Keime können beim Anschneiden sonst über das Messer von der Oberfläche ins Innere der Frucht gelangen.

Zum Reinigen eignet sich je nach Empfindlichkeit der Früchte fließendes kaltes oder lauwarmes Wasser. Spezielle Reinigungs- oder Spülmittel seien weder nötig noch sinnvoll. Größere und feste Früchte, wie zum Beispiel Äpfel, Paprika oder Gurken, könne man nach dem Waschen zusätzlich mit einem sauberen Tuch abreiben. Das verbessert das Reinigungsergebnis. Hartnäckige Verschmutzungen lassen sich mit einer Gemüsebürste entfernen.

Blattsalate oder Erdbeeren vertragen allerdings keinen harten Wasserstrahl. Sie sollten in kaltem, stehendem Wasser gewaschen werden, nur kurz darin liegen bleiben und dann in einem Sieb abtropfen. Stark verschmutztes Gemüse wäscht man besser mehrmals, als es einmalig mit viel Wasser zu bearbeiten.

© dpa-infocom, dpa:200806-99-66352/2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare