1. wa.de
  2. Leben
  3. Einfach Tasty

Gewürzgurken im Kühlschrank vergessen? Wann sie in den Müll gehören

Erstellt:

Von: Anne Tessin

Kommentare

Haben Sie auch ein vergessenes Gurkenglas ganz hinten im Kühlschrank? Sind die Gewürzgurken darin noch haltbar, oder sollten sie in den Müll? So entscheiden Sie richtig.

Im Kartoffelsalat, zum Grillbüffet, oder einfach zwischendurch: Gewürzgurken gehen immer und man hat sie meistens zu Hause. So ein geöffnetes Glas hält sich ja auch eine Weile, aber wie lange genau? Wenn Sie auch mal wieder einen Kühlschrankfund ans Tageslicht gezogen haben und die Gürkchen darin in der trüben Brühe schwappen, stellen Sie sich sicher auch die Frage: Kann man diese Gewürzgurken noch essen? So steht es um die Haltbarkeit von Gewürzgurken wirklich.

Haltbarkeit von Gewürzgurken: Wenn das Glas offen ist

Man legt Gemüse in Essig ein, damit es länger haltbar ist. So konserviert erhöht sich die Haltbarkeit von Gurken von bis zu drei Wochen im Urzustand auf beeindruckende 18 Monate – aber nur im ungeöffneten Glas. Ist das Gewürzgurkenglas erst einmal offen, verringert sich die Haltbarkeit rapide auf etwa drei Monate. Und das auch nur, wenn Sie diese Bedingungen einhalten:

Gewürzgurken im Glas
Gewürzgurken im Glas finden sich wohl in jedem Vorratsschrank, aber sobald das Glas offen ist, beginnt die Uhr zu ticken. © Niehoff/Imago

Tipp:

Wenn Sie zu viel vom Gurkenwasser verwendet haben und die restlichen Gürkchen auf dem Trockenen liegen, gießen Sie das Glas mit selbstgemachtem Sud auf. Kochen Sie dazu eine 1:2-Mischung aus Essig und Wasser auf und gießen Sie den abgekühlten Sud ins Glas. So bleiben Sie Gewürzgurken länger haltbar.

Verdorbene Gewürzgurken erkennen

Am besten schreiben Sie mit einem wischfesten Stift auf den Deckel, wann Sie das Gewürzgurkenglas geöffnet haben. Aber auch, wenn Sie das mal vergessen haben, können Sie erkennen, ob die Gewürzgurken noch genießbar sind, oder schon in den Müll gehören. Schauen Sie zunächst genau hin: Ist der Gewürzsud milchig-trüb oder anders verfärbt? Hat sich auf dem Sud, im Deckel oder am Glasrand Schimmel gebildet? Sehen die Gurken eingetrocknet aus? Wenn das alles nicht der Fall ist, machen Sie die Geruchsprobe: Riecht der Inhalt des Glases noch appetitlich, oder hat sich ein modriger oder verdorbener Duft eingeschlichen? Wenn sowohl Seh- als auch Geruchstest gut ausgefallen sind, können Sie sich auch noch an den letzten Schritt wagen, die Geschmacksprobe. Sollte aber nur einer dieser Teilbereich negativ ausfallen, gehören die Gewürzgurken in den Müll. (ante)

Auch interessant

Kommentare