1. wa.de
  2. Leben
  3. Einfach Tasty

Frikadellen nach Johann Lafer: Deftig, würzig und richtig lecker – mit Speck und Knoblauch

Erstellt:

Von: Anne Tessin

Kommentare

Frikadellen in einer eisernen Pfanne
Heiße Frikadellen, so lecker wie von Johann Lafer selbst? Das kann auch Ihnen gelingen. © Lafer

Es gibt kaum etwas Ehrlicheres als eine richtig leckere Frikadelle. Bei Johann Lafer werden sie besonders würzig – dank Speck, Knoblauch und Kräutern.

Es gibt Klassiker in der deutschen Küche, auf die können sich alle einigen. Würzige und kräftig gebratene Frikadellen gehören sicherlich dazu, denn selbst für Vegetarier und Veganer gibt es leckere Abwandlungen. Egal, ob aus gemischtem Hack, Rinderhack, Soja oder einer anderen Alternative: Frikadellen schmecken nur, wenn sie gewürzt, mit viel Geschmack daher kommen. Für Spitzenkoch Johann Lafer ist das eine leichte Übung. Er bereitet seine Frikadellen mit Speck, Knoblauch und Kräutern zu und wenn Ihnen jetzt schon das Wasser im Mund zusammenläuft, dann holen Sie schon mal die Pfanne aus dem Schrank, denn hier kommt das Rezept vom Profi.

Johann Lafer mit Frikadellen
Johann Lafer weiß, wie man aus Frikadellen das Beste macht. © Lafer

Frikadellen nach Johann Lafer: Diese Zutaten brauchen Sie

für 4 Portionen:

So braten Sie die perfekten Frikadellen nach Johann-Lafer-Art

  1. Würfeln Sie das altbackene Brötchen und kochen Sie es zusammen mit der Milch auf. 
  2. Schälen Sie die Schalotten und den Knoblauch und würfeln Sie beides sehr fein, ebenso den Speck. Die Hälfte der Kräuter hacken Sie.
  3. Erhitzen Sie die Butter in einer Pfanne und dünsten Sie den Speck und die Schalotten darin an. Anschließend lassen Sie die Mischung etwas abkühlen. 
  4. Geben Sie das frische Hackfleisch zusammen mit der Zwiebelmischung, dem Ei, Senf, dem eingeweichten Brötchen und den gehackten Kräutern in eine Schüssel.
  5. Würzen Sie alles kräftig mit Salz und Pfeffer. 
  6. Vermengen Sie alle Zutaten gründlich mit einem Teigschaber oder mit den Händen.
  7. Aus der gewürzten Hackmasse formen Sie dann mit feuchten Händen oder einem Eisportionierer vier gleich große Frikadellen. Tipp:  Damit die Frikadellen gleich groß werden, können Sie auch einen Metallring von 8 cm Durchmesser oder eine entsprechend große Suppenkelle zu Hilfe nehmen. 
  8. Erhitzen Sie das Butterschmalz in der beschichteten Pfanne und braten Sie die Frikadellen bei mittlerer Hitze von einer Seite an.
  9. Dann wenden Sie die Frikadellen und fügen die restlichen Kräuterzweige, die Knoblauchzehen und die Butter hinzu.
  10. Reduzieren Sie die Hitze und braten Sie die Frikadellen bei milder Hitze 5 bis 8 Minuten weiter, bis sie fertig sind.

Tipp: Beim Braten geben die Kräuter ihr Aroma ab und die Frikadellen schmecken noch mal so gut. Probieren Sie es aus und genießen Sie Frikadellen in Johann-Lafer-Qualität.

Auch interessant

Kommentare