Was Satelliten tun: Info- und Foto-Datenbank im Netz

+
Auf der Webseite der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) gibt es viele wissenswerte Informationen und spektakuläre Bilder aus dem Weltall. Screenshot: www.noaa.gov Foto: www.noaa.gov

Spektakuläre Bilder und Informationen aus dem Weltall liefert die Webseite der US-National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA). Das Besondere daran: Sie beziehen sich auf verschiedene Satelliten und deren Missionen.

Berlin (dpa/tmn) - Auf der Webseite des National Environmental Satellite, Data and Information Services (NESDIS) der US-National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) gibt es zahllose Informationen über die künstlichen Erdtrabanten. Diese berichtet über ihre Anfänge und gegenwärtigen Missionen.

1957 flog der erste, mittlerweile umkreisen unzählige aktive und inaktive Satelliten unseren Planeten. Viele davon wurden von den Vereinigten Staaten in die Umlaufbahn geschossen für Aufgaben von der Ortung über die Forschung bis hin zur Spionage.

So kann man auf der NESDIS-Webseite in englischer Sprache erfahren, wie Satelliten Leben retten, das Wetter bestimmen, Dürren aufspüren oder für den Flugverkehr gefährliche Vulkanasche sichtbar machen. Auch spektakuläre Satellitenbilder der Erde dürfen natürlich nicht fehlen. Eine besonders gelungene Aufnahme auf der Seite stammt vom Deep Space Climate Observatory, das zur Warnung vor Sonnenstürmen immer jeweils über dem der Sonne zugewandten Teil der Erde schwebt. Das Bild zeigt ein Gesamtbild unseres Planeten aus 1,6 Millionen Kilometern Entfernung. Daneben gibt es noch Bilder zahlreicher anderer Satelliten, die auch heruntergeladen werden können.

Webseite des NESDIS der NOAA (engl.)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare