Für Spezialthemen

Tumblr bekommt Gruppenchats

+
Aktive Tumblr-Nutzer können ihre Lieblingsthemen jetzt in Gruppen-Chats besprechen. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn

Bei Tumblr können Nutzer sich jetzt leichter mit Gleichgesinnten austauschen. Dabei soll eine neue Funktion helfen.

New York (dpa/tmn) - Die Blogging-Plattform Tumblr hat eine Gruppenchat-Funktion eingeführt. Jeder kann mitlesen, worüber in diesen Chats diskutiert wird - sie sind öffentlich, wie Tumblr in einem Blogbeitrag erklärt. Der Gründer einer Gruppe hat jedoch in der Hand, wer sich am Chat mit Beiträgen beteiligen darf. Ein Gruppenchat kann bis zu 100 Mitglieder haben. Eine Beschränkung, in wie viele Gruppenchats ein Nutzer eintreten kann, oder wie viele man selbst erstellen möchte, gibt es nicht.

Bestehende Chats zu einem Thema lassen sich über die Suchfunktion finden. Eine neue Gruppe zu erstellen, soll nach Angaben von Tumblrebenfalls einfach klappen: Im Dashboard findet man dafür rechts oben einen entsprechenden Button. Oder man wischt in der App nach rechts - dann erscheint ein "+"-Symbol zum Erstellen einer neuen Gruppe. Die Gruppenchat-Funktion steht ab Version 14.5.1 für Android und iOS zur Verfügung.

Tumblr wurde im August 2019 von der Firma Automattic aufgekauft, die auch die Blogsoftware Wordpress anbietet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare