Travic zeigt Zugfahrten auf der Landkarte an

+
So rollen die Züge in Hamburg. Mit Travic kann man teils live im Internet verfolgen, wo sich ein Zug gerade befindet. Screenshot: tracker.geops.ch Foto: tracker.geops.ch

Langes Herumstehen an Bahnsteigen haben Reisende satt. Wer genau wissen will, wo sich der Zug befindet, kann sich mit der Webseite Travic immerhin die Wartezeit versüßen. Die zeigt nämlich auf einer Landkarte an, wo sich das Fahrzeug gerade befindet.

Berlin (dpa/tmn) - Kommt die Bahn? Kommt sie nicht? Das sind die wichtigen Fragen für alle Bahnreisenden. Smartphone-Apps und elektronische Abfahrtstafeln sind schon ein praktischer Schritt zu mehr Halbwissen in Sachen Zugabfahrt.

Aber wie toll wäre es, wenn man wirklich sehen könnte, wo sich ein Zug gerade befindet? Mit Travic - das steht für Transit Visualization Client - geht das problemlos. Die Webseite greift nämlich allerlei von Verkehrsbetrieben veröffentlichte Daten ab und macht daraus einen Live-Zugtracker.

Auf der Webseite tracker.geops.ch werden Zug- und Busfahrten und sogar Fähren in Städten Europas, Nordamerikas, Brasiliens, Israels, Australiens, Neuseelands und Japans live auf der Landkarte angezeigt. Dabei speist sich die Visualisierung einerseits aus Fahrplandaten, aber - sofern vorhanden - auch aus Echtzeitdaten mit tatsächlichen Zugpositionen. Das sieht nicht nur spannend aus und vermittelt ein Gefühl für das komplizierte Zusammenspiel der Verkehrsmittel, sondern kann auch hilfreich sein. Etwa wenn man sehen will, ob die Bahn tatsächlich schon auf dem Weg ist - damit man nicht wieder am Bahnhof herumstehen muss.

Travic Transit Visualization Client

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare