Transparenzeffekt in Mac OS X ausschalten

+
Die neue OS X-Version Yosemite zeigt Fenster, Boxen und Programmoberflächen halbdurchsichtig an. Der Transparenzeffekt lässt sich jedoch auch abstellen. Foto: Monica M. Davey

Berlin (dpa/tmn) -Die jüngste Version von OS X hat die Programmoberfläche bei Mac-Geräten leicht verändert. Doch die neue Optik lässt sich über die Systemeinstellungen abstellen.

Transparenzeffekte gehören zu den zahlreichen Neuerungen, die Apple in die jüngste Version 10.10 (Yosemite) des Mac-Betriebssystems OS X eingearbeitet hat. Wer jedoch Fenster, Boxen und Programmoberflächen bevorzugt, die nicht halbdurchsichtig sind, kann die Transparenz ausschalten - bei OS X unter "Systemeinstellungen/Bedienungshilfen/Transparenz reduzieren". Danach präsentieren sich die Flächen in Hellgrau.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare