Skylanders Spyro’s Adventure: Ein erster Blick

München - Sehen Sie eine erste Video-Vorschau auf das heiß erwartete Kinderspiel Skylanders Spyro’s Adventure.

In Skylanders Spyro’s Adventure sammeln Kinder echte Figuren und übertragen sie direkt in das Videospiel mithilfe des magischen „Portal of Power“.

In der Geschichte aus der Feder der prämierten Drehbuchautoren Joel Cohen und Alec Sokolow – bekannt für ihre Arbeit an Toy Story – schlüpfen Spieler in die Rolle eines mächtigen Portal Master. Dieser kontrolliert mehr als 30 verschiedene Charaktere, zu denen auch der beliebte, Feuer spuckende Drache Spyro zählt. Gemeinsam begeben sich die tapferen Freunde auf eine aufregende Reise in eine fantastische Welt. Während ihrer Mission, den bösen Portal Master zu bezwingen, erkunden sie mystische Gebiete, bekämpfen bedrohliche Kreaturen, sammeln wertvolle Schätze und lösen knifflige Rätsel.

Skylanders Spyro’s Adventure lässt Kinder Spielzeug und Videospiele völlig neu erleben und verändert die Weise, wie sie mit ihnen interagieren: Die Spielfiguren „erinnern“ sich an alle dynamischen Erfahrungen ihres Abenteuers und können individuell ausgestattet werden. Spieler erwecken die Charaktere zum Leben, wenn sie sie auf das „Portal of Power“ von Freunden stellen, um sich mit ihnen in spannenden Mehrspieler-Modi zu messen. Skylanders Spyro’s Adventure gibt Kindern die Möglichkeit, jederzeit die Figur zu wechseln und so bei jedem Spielen eine andere Strategie anwenden zu können.

mm/tz

Rubriklistenbild: © Activision

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare