20 Prozent der Nutzer ziehen Filme aus dem Netz

Frankfurt - Fast 20 Prozent aller Internetnutzer beziehen legal Videos oder Filme aus dem Netz. Das Ende der Fahnenstange scheint aber noch nicht erreicht.

 Laut einer Umfrage des Hightech-Verbands BITKOM werden dabei am häufigsten kostenlose Streaming-Dienste wie YouTube oder Mediatheken genutzt (16 Prozent). Danach folgen Bezahlangebote zum Ausleihen von Filmen und kostenpflichtige Film-Downloads (je vier Prozent). Bei der Umfrage waren Mehrfachnennungen möglich.

Damit ist die Videonutzung noch nicht so weit verbreitet wie der Musikkonsum. So verwenden 47 Prozent der Nutzer kostenfreie oder kostenpflichtige legale Musikangebote. Im Filmbereich sieht BITKOM hohes Wachstumspotenzial, da mit immer schnelleren Internetzugängen auch der Download von kompletten Spielfilmen möglich sei.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare