Microsoft startet neuen Xbox-Musik-Dienst

+
Microsoft bringt einen neuen Musik-Dienst an den Start.

Redmond - Microsoft bringt einen neuen Musik-Dienst an den Start, der künftig auch fester Bestandteil des neuen Betriebssystems Windows 8 werden soll.

Ab Dienstag werde das Angebot, das die Nutzung digitaler Musik über verschiedene Geräte hinweg deutlich vereinfachen soll, zunächst für die Spielekonsole Xbox 360 verfügbar sein, kündigte das Unternehmen an. Xbox Music greift demnach auf rund 30 Millionen Titel zu. Die Songs können gekauft, im Abo bezogen oder kostenlos im werbefinanzierten Streaming gehört werden.

Das Angebot soll die Nutzung und Verwaltung digitaler Musik über verschiedene Plattformen wie PC, Tablet, Smartphone oder Konsole vereinfachen. „Wir reißen die Mauern ein, die das Musikhören heute zersplittert“, sagte Microsoft-Manager Don Mattrick. Über die Cloud soll der eigene Titelkatalog nahtlos verwaltet werden können. Die Musik will Microsoft mit zusätzlichem Material wie Bildern und Biografien der Künstler anreichern.

Von Apple bis Zewa: Das steckt hinter den Markennamen

Mit dem kostenlosen Angebot, das sich über Werbung finanziert, dürfte Microsoft vor allem auch Streaming-Anbietern wie Spotify herausfordern. Das werbefinanzierte Streaming startet für Windows 8 und Tablets mit Windows RT am 26. Oktober zunächst in 15 Ländern. Der Xbox Music Pass soll ab Dienstag zunächst für die Xbox 360 verfügbar sein, Ende Oktober dann zunächst in 22 Ländern für alle Windows-8-Plattformen inklusive Smartphones mit dem ebenfalls dann verfügbaren Windows Phone 8.

Nutzern von Smartphones mit Windows Phone 7 dürfte dagegen weiterhin nur Microsofts Musik-Dienst Zune zur Verfügung stehen, den das Unternehmen bislang nicht zu dem erhofften Erfolg führen konnte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.