Brandgefahr

Lenovo ruft Thinkpad X1 Carbon zurück

+
Besitzer eines Thinkpad X1 Carbon sollen den Status ihres Geräts unter der Telefonnummer 0800/500 46 18 überprüfen lassen. Foto: Silas Stein/dpa

Besitzer des Thinkpad X1 Carbon sollen sich umgehend telefonisch bei Lenovo melden. Der Hersteller hat herausgefunden, dass sich im Gerät eine Schraube lösen kann.

Berlin (dpa/tmn) - Lenovo ruft eine Generation des Thinkpad X1 Carbon zurück. Ob Kunden betroffen sind, können sie auf einer Supportseite des Herstellers ermitteln. Dafür reicht die Eingabe der Seriennummer aus, erklärt Lenovo.

Thinkpadbesitzer aus Deutschland können auch die Telefonnummer 0800/500 46 18 anrufen und den Status ihres Geräts prüfen lassen. Lenovo hat etliche Exemplare des Thinkpad X1 Carbon (5. Generation) zu einer technischen Überprüfung zurückgerufen, weil sich eine Schraube lösen und die Batterie beschädigen könnte.

Schlimmstenfalls besteht dadurch Brandgefahr. Betroffen können Geräte der Bautypen 20HQ, 20HR, 20K3 und 20K4 sein, die zwischen Dezember 2016 und Oktober 2017 hergestellt wurden. Nach Angaben des Notebookherstellers handelt es sich dabei deutschlandweit um eine geringe fünfstellige Anzahl.

Betroffene Geräte werden einer Überprüfung unterzogen und sollen kostenlos repariert werden. Berichte über Schäden durch die fehlerhafte Schraube seien noch nicht bekannt.

Support-Webseite von Lenovo (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare