Blockbuster kostenlos

Google verschenkt Assassin's Creed Odyssey - mit einem Haken

+
Für einen Test von Googles Project Stream erhalten Spieler Assassin's Creed Odyssey. (Symbolbild)

Erst Anfang Oktober kam der neueste Teil der Assassin's-Creed-Reihe auf den Markt. Jetzt verschenkt Google das Open-World-Spiel – unter einer Bedigung.

Mit Assassin's Creed Odyssey entführt Ubisoft nun schon zum elften Mal die Spieler in den Animus und schickt ihn auf die Jagd nach Templern bzw. ihre Vorläufer. Wem der AAA-Titel bislang noch zu teuer ist, muss auf einen Sale warten.

Eine Stunde Assassin's Creed Odyssey zocken und das Spiel kostenlos bekommen

Bis jetzt: Denn Google verschenkt gemeinsam mit Ubisoft den Blockbuster. Dafür müssen allerdings einige Voraussetzungen erfüllt werden – und eine davon dürfte deutsche Fans der Assassinen nicht gefallen. Aber zunächst mal zu den erfreulichen Bedingungen.

Google will ins Spiele-Streaming-Geschäft einsteigen und arbeitet bereits an einer eigenen Plattform namens Project Stream. Dabei laufen die Spiele auf Google-Servern und die Bilder werden nur auf den Bildschirm der Spieler übertragen. Die Idee ist nicht neu. Playstation-Nutzer können bereits seit längerer Zeit PS4-Spiele streamen.

Für Project Stream sucht Google nun Tester und als Spiel für den Probelauf kommt Assassin's Creed Odyssey zum Einsatz. Wer an dem Test teilnimmt, erhält das Spiel kostenlos, heißt es in einer Pressemeldung von Ubisoft. Dafür müssen die Tester mindestens eine Stunde spielen und – jetzt kommt der große Haken – in den USA wohnen.

Damit schauen deutsche Zocker mal wieder in die Röhre und müssen darauf hoffen, dass Assassin's Creed Odyssey bei Steam oder Ubisofts eigenem Online-Store UPlay im Angebot ist.

Auch interessant: Gameplay-Trailer zu "Das Vermächtnis der ersten Klinge" haut Gamer um.

anb

Die Spiele-Highlights der Gamescom

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare