Weiterer Streit

Gericht: Samsung verletzte Apple-Patent nicht

Tokio - Der südkoreanische Konzern Samsung hat in einem weiteren Patentstreit mit dem US-Konkurrenten Apple in Japan einen Erfolg errungen.

Das Bezirksgericht in Tokio entschied am Freitag, dass in Smartphones und Tablets von Samsung benutzte Technologie zur Synchronisation mit anderen Computern nicht ein Apple-Patent verletze. Der Rechtsstreit ist nicht identisch mit einer Verurteilung Samsungs in den USA, in der es um die Nutzung von Apple-Patenten in Smartphones ging. Apple wurden in dem Fall eine Milliarde Dollar Schadenersatz zugesprochen.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare